Baumpatenschaften

Mehr Grün in der Stadt – Machen Sie mit! Die Abteilung Stadtgrün und Friedhöfe des Stadtbauamts Friedrichshafen freut sich auf die Zusammenarbeit mit engagierten Baumpatinnen und Baumpaten. Schaffen auch Sie eine kleine blühende Insel vor Ihrer Haustür.
Baum in einer Wohngegend

Im Stadtgebiet von Friedrichshafen stehen über 13.000 Bäume (Stand August 2019). Am häufigsten finden sich Robinien, Ahorne und Linden. Rund 100 Bäume pflanzt die Stadt Friedrichshafen jährlich, wenn Bäume zu ersetzen sind oder als neue Begrünung.

Im Gegensatz zu Bäumen an natürlichen Standorten in der freien Landschaft, leidet eine Vielzahl dieser Bäume jedoch unter unterschiedlichen Faktoren und massiv vitalitätshemmenden Einflüssen.

Durch Ihre Baumpatenschaft unterstützen Sie die Entwicklung dieser Bäume und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und der Pflege des wertvollen Baumbestandes.

Im Straßenbereich heißt der offene Bodenbereich rund um den Baum Baumscheibe. Als Baumpatin bzw. -pate haben Sie die Möglichkeit diese Fläche nach Ihren eigenen Vorstellungen zu bepflanzen und so einen kleinen Garten anzulegen.

Eine Baumpatenschaft ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Neben der Bepflanzung übernimmt die Patin/ der Pate dabei folgende Aufgaben:

  • Sauber halten der Baumscheibe
  • Unterstützung des Baumes mit einigen Eimern Wasser, besonders im Fall von anhaltender Trockenheit und Hitze
  • Bodenlockerung zur besseren Aufnahme von Wasser und Nährstoffen
  • Ggf. Entfernung von vorhandenen Wildkräutern (der Einsatz von chemischen Unkrautvernichtern ist selbstverständlich verboten)

Die städtischen Baubetriebe werden von uns über Ihre Patenschaft informiert und lassen Ihre Baumscheibe bei den Pflegegängen aus. Einige Arbeiten übernimmt jedoch auch weiterhin ausschließlich die Stadt Friedrichshafen, hierzu zählen:

  • Jährliche Baumkontrolle der Vitalität und Standsicherheit
  • Die sachgemäße Pflege des Baumbestandes inkl. Düngung und Gehölzschnitt sowie die Gewährleistung der Verkehrssicherheit
  • Wenn erforderlich: fachgerechte Behandlung der Bäume bei Schäden und Krankheiten

Bodenvorbereitung

Damit Luft und Feuchtigkeit besser in den Boden eindringen können, sollte der Boden der unbepflanzten Baumscheibe zunächst 8-10 cm tief gelockert werden. Hierbei bitten wir Sie, behutsam vorzugehen um keine Baumwurzeln zu verletzen.

Wichtig: nicht jede Baumscheibe ist gleich! Wenn Ihr Patenbaum bereits älter ist kann es sein, dass der Boden der Baumscheibe durch ein dichtes Wurzelnetz sehr hart ist. In diesem Fall wird ein einfaches Pflanzen von Stauden nicht möglich sein. Eine vorherige Blumen- oder Rasenansaat kann helfen, den Boden auf sanfte Weise aufzulockern.

Bitte unterlassen Sie zusätzliche Aufschüttungen der Baumscheibe mit Erde genauso wie Abgrabungen. Dies kann Ihrem Patenbaum schaden und schlimmstenfalls zum Absterben führen. 

Pflanzung

Nach der Bodenlockerung können Sie die Baumscheibe nach Ihren Vorstellungen bepflanzen. Bitte sparen Sie hierbei jedoch einen 30 cm breiten Streifen um den Baumstamm aus und achten Sie dringendst darauf, dass eine Sichtbehinderung durch die Bepflanzung verhindert wird.

Für die Bepflanzung eignen sich Zwiebelpflanzen, Sommerblumen, Stauden, Gräser oder Wildblumenmischungen.

Unsere Pflanztipps:

  • Wir empfehlen dichte Pflanzungen mit mehrjährigen Wildpflanzen und Stauden mit unterschiedlichen Blühzeitpunkten. Wildpflanzen bieten zahlreichen Tierarten einen Lebensraum und Nahrung.
  • Um Lücken in der Pflanzung zu schließen, empfehlen sich einjährige Stauden. So können sich Unkräuter und ungewollte Pflanzen nur schwierig ansiedeln.
  • Wenn Sie im Herbst Blumenzwiebeln zwischen die Stauden setzen, können Sie sich bereits im Frühjahr an Ihrer blühenden Baumscheibe erfreuen.

Bitte beachten Sie, dass die Stadt Friedrichshafen hohen Wert auf die biologische Vielfalt legt. Der Einsatz von Dünger und chemischer Wildkrautbeseitigung ist daher verboten.

Jegliche Schnittarbeiten am Baum sind ebenfalls untersagt, diese Aufgabe und Pflicht liegt allein bei den städtischen Baubetrieben und der Abteilung Stadtgrün und Friedhöfe des Stadtbauamtes.

Alternativ zu einer klassischen Pflanzung können Sie, bei Baumscheiben mit einer bestehenden Wiese, auch die Pflege umstellen. Wenn Sie die Pflege auf 2-3 Mahdgänge reduzieren, kann durch die Extensivierung eine artenreiche Wiesenfläche entstehen.

Wiesenblumen in einer Wohnsiedlung
Blumenwiese

Häfler Mischung

Mit unserer stadteigenen Blühmischung bringen Sie vom Frühjahr bis in den Spätsommer Farbe auf Ihre Baumscheibe. Die Häfler Mischung besteht zu 90 Prozent aus Wildblumen und zu 10 Prozent aus Untergräsern – alles heimische Pflanzen, die typisch für den Friedrichshafener Raum sind.

Die Ansprüche von Wildbienen und Schmetterlingen wurden bei der Zusammenstellung der Mischung besonders berücksichtigt.

Die Häfler Mischung kann angefordert werden bei: Amt für Stadtplanung und Umwelt / Abteilung Landschaftsplanung und Umwelt, Riedleparkstr. 1

Bewässerung von Bäumen

Eine ausreichende Versorgung mit Wasser ist für die Vitalität eines Baumes von enormer Wichtigkeit. Wie häufig und wie viel Wasser ein Baum benötigt, hängt dabei von der Witterung und dem Alter des Baumes ab. Da das Wurzelsystem von jungen Bäumen noch nicht so ausgeprägt ist, haben sie noch keinen Anschluss an das vorhandene Grundwasser und benötigen so mehr Unterstützung. 

Bitte gießen Sie Ihren Baum ausschließlich mit sauberem Wasser, gerne mit Regenwasser. Die optimale Menge pro Gießgang liegt bei 60-80l Wasser pro Baum. Das klingt zunächst nach sehr viel, berechnet mit den aktuellen Wasserpreisen kostet solch ein Gießgang umgerechnet jedoch nur zwischen 12-16 Cent (Preise Trinkwasser in Friedrichshafen: 2,02 EUR/m³ brutto - Stand Dezember 2019). Um Ihnen das Gießen Ihres Patenbaumes zu erleichtern, können Sie bei uns hierfür gerne einen Gießkragen oder Wassersack anfordern.

Baumschutz

Selbstverständlich möchten Sie Ihre Baumscheibe schützen. Bitte verzichten Sie dennoch auf Umzäunungen oder Pflanztröge, da diese die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Hand in Hand – die regionalen Betriebe als starker Partner

Die Betriebe der Region unterstützen Sie gerne bei Ihrer Baumpatenschaft und bieten Ihnen eine qualifizierte und individuelle Beratung.

Dankeschön

Mit Ihrem gärtnerischen Engagement unterstützen Sie den wertvollen Baumbestand in Friedrichshafen und leisten einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Blühende Baumrabatten, mit einer vielfältigen Pflanzenauswahl, fördern die Biodiversität und für zahlreiche Tierarten entsteht ein zusätzlicher Lebensraum und eine Nahrungsquelle.

Die Blühinseln erhöhen zudem die Attraktivität und Lebensqualität der Straßen in Friedrichshafen. Durch Ihre Baumpatenschaft übernehmen Sie so Verantwortung für das Stadtbild während Sie gleichzeitig bei der Verbesserung des Stadtklimas helfen.

Für Ihre ehrenamtliche Baumpatenschaft möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Als Anerkennung erhalten Sie von uns eine Urkunde sowie eine wetterfeste Tafel für Ihre Baumscheibe. Die Tafel weist auf Ihr Engagement und die bestehende Baumpatenschaft hin und fördert so einen respektvolleren Umgang mit der Fläche.

Wenn Ihnen Ihre Aufgabe gefällt sagen Sie es gerne weiter - wir hoffen noch viele weitere Baumpatinnen und -paten aktivieren zu können.

Interesse geweckt? - So werden Sie Baumpatin bzw. Baumpate

Für Baumpatenschaften eignen sich besonders die Flächen um Jungbäume mit einer Mindestgröße von 6 m². Eine Baumpatenschaft bei der Stadt Friedrichshafen ist kostenlos, unbefristet und kann jederzeit zurückgegeben werden.

Bitte verwenden Sie bei Interesse an einer Baumpatenschaft das folgende Formular:

Kontakt

Bei Fragen freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail zu Ihrem Wunschbaum in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft.

Frau Sara Al-Qadhi
Gebäude: Technisches Rathaus
Raum: E.50
Tel. +49 7541 203-4309

Informationen & Sprechzeiten