Wahlen

In Friedrichshafen verantwortet der Bereich Wahlen und Statistik alle Wahlen, Abstimmungen und direktdemokratische Beteiligungsverfahren innerhalb des Stadtgebietes.
Stapel Briefumschläge für Stimmzettel liegt auf Tisch, Finger öffnen im Hintergrund Briefumschlag

Landtagswahl 2021

Baden-Württemberg wählt am Sonntag, 14. März 2021 einen neuen Landtag. In insgesamt 70 Wahlkreisen wird darüber entschieden, welche politischen Vertreterinnen, Vertreter und Parteien für die nächsten fünf Jahre im Landtag vertreten sein werden.

Alle Informationen rund um die Landtagswahl, alle Parteien, aktuelle Umfragen und vieles mehr: www.landtagswahl-bw.de.

Bei der Landtagswahl 2021 wird der 17. Landtag für Baden-Württemberg gewählt.

Sonntag, 14. März von 8 bis 18 Uhr

Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger Baden-Württembergs, wenn sie:

  • Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1. des Grundgesetzes sind,
  • am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in Baden-Württemberg wohnen,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind,
  • und im Wählerverzeichnis der Heimatgemeinde geführt werden.

Dort, wo der Hauptwohnsitz gemeldet ist, werden die Wählerinnen und Wähler auch automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen und sind in der Kommune auch grundsätzlich wahlberechtigt.

Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme. Gewählt wird entweder durch Stimmabgabe im Wahllokal oder per Briefwahl. Eine Stimmabgabe online ist nicht möglich.

Gewählt wird in den Wahllokalen, die sich auf die ganze Stadt und die Ortschaften verteilen oder per Briefwahl. Die Briefwahlunterlagen müssen vorab beantragt werden.

Wer per Briefwahl wählen möchte, benötigt dafür einen Wahlschein, der beantragt werden muss. Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Wahlschein zu beantragen:

  • Am schnellsten beantragen Sie die Briefwahl online. Sie benötigen dafür Ihre Wahlbezirks- und Ihre Wählernummer, die Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen können.
  • Ein Antrag für den Wahlschein befindet sich auch auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Einfach ausfüllen und zurücksenden.
  • Auch persönlich kann die Briefwahl beantragt werden. Bringen Sie dafür Ihre Wahlbenachrichtigung mit. Die Stadt Friedrichshafen hat in der Eugen-Bolz-Straße, an der Rückseite des Rathauses, ein Briefwahl-Büro eingerichtet, in dem Sie Ihre Briefwahlunterlagen direkt erhalten und unmittelbar vor Ort wählen können. 
  • Mit einer schriftlichen Vollmacht und der Wahlbenachrichtigung kann die Briefwahl auch in Vertretung für Dritte beantragt werden.
  • Möglich sind auch Fax oder E-Mail. In diesen Fällen fügen Sie dem Antrag bitte eine Kopie bzw. einen Scan Ihres Personalausweises bei.
  • Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Wahlscheine können bis Freitag, 12 März 2021 bis spätestens 18 Uhr beantragt werden, bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung oder einer Absonderungsanordnung nach dem Infektionsschutzgesetz auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr.

Der Antrag muss folgende Angaben enthalten: Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und die vollständige Anschrift und am besten auch noch die Wahlbezirks- und Wählernummer, unter der die Antragstellerin oder der Antragsteller im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Bitte beachten: Der Wahlbrief muss spätestens mit Schließung der Wahllokale am Wahlsonntag um 18 Uhr im Rathaus, Adenauerplatz 1, 88045 Friedrichshafen vorliegen.

Für die Wahl im Wahllokal ist in der Regel die Wahlbenachrichtigung ausreichend. Sicherheitshalber sollte aber ein gültiges Ausweisdokument mitgebracht werden.

Wer bis spätestens Sonntag, 21. Februar keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat und annimmt, wahlberechtigt zu sein, wendet sich an das Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung: oder Telefon 07541 203-2180.

In Friedrichshafen gibt es erstmals einen Briefwahlbezirk, der in die repräsentative Wahlstatistik der Landtagswahl 2021 am Sonntag, 14. März einfließt. Alle Briefwählerinnen und -wähler aus der Kitzenwiese und St. Georgen, den Wahlbezirken 14 und 15, bekommen besondere Stimmzettel, mit denen die Wahlbeteiligung und die Stimmabgabe, jeweils nach Alter und Geschlecht erhoben werden.

Kenntlich wird die Zugehörigkeit zu einem repräsentativen Wahlbezirk erst mit den Wahlunterlagen und noch nicht mit der Wahlbenachrichtigung. Auf den Stimmzetteln befindet sich ein Kennbuchstabe als zusätzlicher Vermerk. Die Ergebnisse der Briefwahl aus diesen beiden Wahlbezirken werden dann auch gesondert an das Statistische Landesamt übermittelt.

Das Wahlgeheimnis wird durch die repräsentative Erhebung nicht verletzt. Gesetzlich geregelt ist alles rund um die Wahlstatistik in § 60 des Landtagswahlgesetzes.

Die Landtagswahl ist am 14. März 2021.

Was man wissen muss zur Landtagswahl.

Haben Sie Fragen zur Wahl?

Rufen Sie uns an.

Unsere Telefon-Nummer ist 07541 203 2180

Wir helfen Ihnen gerne.

Ergebnisse der vergangenen Wahlen

wahlportal

Alle Wahlergebnisse der Stadt Friedrichshafen der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Friedrichshafener Wahlportal.

Kontakt

Aufgabenbereich Haushalt, Wahlen & Statistik
Adenauerplatz 1
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-2180
Fax +49 7541 203-82180

https://www.wahlen.friedrichshafen.de/
Informationen & Öffnungszeiten