Kunst außerhalb der Öffnungszeiten

    Ein Zusammenschluss von Häfler Kunst-Institutionen bietet einmal im Jahr außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten ein besonderes Kunst- und Kultur-Programm. Ob im Zeppelin Museum oder im Kunstverein, in der privaten Galerie Lutze oder in der von der Stadt geförderten Galerie „Plattform 3/3", im Kiesel oder in der Artothek im k42, im Turmatelier des Zeppelin Museums oder an der Zeppelin Universität. Jeder Kunstort bietet jedes Jahr aufs Neue ein spannendes Programm. Verbunden werden die Kunstorte mit dem Kunstbus.

    Zum Kunst-Freitag sind kunstinteressierte Besucherinnen und Besucher von 19 bis 24 Uhr zu einem abwechslungsreichen Abendprogramm eingeladen. Eröffnet wird der Kunst-Freitag um 18 Uhr – jedes Jahr an einem anderen Kunstort.

    Kunst-Freitag 2019

    Der Kunst-Freitag 2019 findet am 8. März statt.

    Die Institutionen des Kunst-Freitags

    Das Zeppelin Museum ist ein Zwei-Sparten-Haus mit den Schwerpunkten Technik und Kunst. Es verfügt über die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt und eine renommierte Kunstsammlung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Der Schwerpunkt der Museumsarbeit liegt auf der Realisierung von Themenausstellungen, die Technik und Kunst konzeptionell verbinden. Darüber hinaus werden hochkarätige Kunstausstellungen gezeigt, die sich auf wichtige Positionen der internationalen Kunstszene konzentrieren. Diese Wechselausstellungen werden durch ein interdisziplinäres Programm begleitet, das an zentrale Diskurse der Gegenwart anknüpft.

    www.zeppelin-museum.de

    Turmatelier der ZF Kunststiftung © ZF Kunststiftung

    Die ZF Kunststiftung wurde 1990 gegründet. 75 Jahre ZF waren ein willkommener Anlass, um das Engagement für Kunst und Kultur, das fester Bestandteil der Corporate Identity ist, in neue Bahnen zu lenken. ZF wollte ein Zeichen setzen und eine Institution ins Leben rufen, die Bestand hat und den Menschen in der Bodenseeregion, zu denen auch viele ZF-Mitarbeiter gehören, langfristig zugutekommt.

    Das Förderkonzept der ZF Kunststiftung umfasst drei Bereiche: die regionale Kulturförderung, das Stipendium für Bildende Künstler und den ZF-Musikpreis. Die operativen Projekte fördern die direkte Auseinandersetzung mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ermöglichen ganz neue Einblicke in die Welt der Musik.

    www.zf.com/kunststiftung/de_de/homepage/index.html

    Ausstellungsansicht Brigham Baker / Esther Mathis, „phaenomena materiae. Ein Dialog“ © C. Barrault

    Der Kunstverein Friedrichshafen ist ein Ort für die Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Er wurde 1983 mit der Zielsetzung gegründet, das Verständnis für zeitgenössische Kunst durch Ausstellungen und andere künstlerische Veranstaltungen zu fördern. Mit einem vielseitigen Ausstellungsprogramm und den dazu begleitenden Veranstaltungen ist der Kunstverein Friedrichshafen ein lebendiger Ausstellungsort für Gegenwartskunst. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bilden experimentelle, noch ungesicherte künstlerische Positionen, die Fragen aufwerfen und zu Diskussionen anregen.

    www.kunstverein-friedrichshafen.de

    Das Kulturbüro Friedrichshafen prägt mit rund 300 Veranstaltungen im Jahr das kulturelle Leben der Stadt. Unter der Leitidee „Theater und Musik für alle“ bietet es in jeder Spielzeit ausgesuchte Aufführungen aus dem gesamten Spektrum der darstellenden Kunst, der Musik und der Literatur.

    www.kulturbuero-friedrichshafen.de

    © Medienhaus am See

    Seit 2017 bietet die Artothek im Medienhaus am See 150 Original-Kunstwerken von regionalen und internationalen Künstlern eine Plattform. Die Kunstwerke können bis zu 24 Wochen gegen eine Versicherungsgebühr ausgeliehen und daheim oder im Büro aufgehängt werden. Die Sammlung umfasst verschiedene Techniken und Kunstrichtungen zum Erleben, Anfassen und Ausprobieren.

    www.medienhaus-am-see.de/medienangebote/artothek/

    Der Mensch steht im Mittelpunkt der Galeriearbeit: Zum einen sehr direkt in einer Kunst, die der Figuration nahe steht, zum anderen in einer Kunst, in der es um Menschen geht. Trotz zahlreicher Malereiausstellungen steht die Präsentation von Papierarbeiten und Druckgrafik im Vordergrund der Ausstellungstätigkeit von Bernd Lutze.

    www.galeriebesuch.de

    Die Plattform 3/3 ist ein Kunstraum im Fallenbrunnen 17, Kulturhaus Caserne, der von der Stadt Friedrichshafen gesponsert wird. Hier finden Sie wechselnde  Ausstellungen regionaler Künstlerinnen und Künstler.

    www.plattform33.de

    Ausstellungsraum White Box, Foto: Andreas Meichsner
    Ausstellungsraum White Box, Foto: Andreas Meichsner

    Das artsprogram der Zeppelin Universität initiiert Ausstellungen, Aufführungen und diskursive Veranstaltungen, die sich auf aktuelle gesellschaftliche Debatten in Wirtschaft, Kultur und Politik beziehen und hierzu überraschende Beiträge leisten. Neben der Integration der Künste in universitäre Veranstaltungsformate werden in der White Box, dem Ausstellungs- und Projektraum des artsprogram, international bekannte Kunstschaffende einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Die White Box dient dafür als experimentelles Labor, in dem neue künstlerische Formate erprobt werden. Alle Veranstaltungen des artsprogram sind öffentlich und zielen darauf ab, überraschende, streitbare und inspirierende Beziehungen zu stiften.

    www.zu.de/universitaet/artsprogram/index.php

    Der Stadtverkehr Friedrichshafen verbindet die Menschen. 15 Tages- und 6 Abendlinien sind in Friedrichshafen und der Region unterwegs. Zum Kunstfreitag fährt ein Kunstbus die einzelnen Kunstorte an – und wird mit einer eigenen Kunstaktion selbst zum Event.

    www.stadtverkehr-fn.de

    Kontakt

    Frau S. Wiggenhauser
    Persönliche Referentin des Bürgermeisters
    Gebäude: Rathaus
    Raum: 3.15
    Tel. +49 7541 203-2002
    Fax +49 7541 203-82002

    Informationen & Sprechzeiten