Biologische Vielfalt

Biologische Vielfalt und Biodiversität bezeichnen die Vielfalt des Lebens und umfassen drei Ebenen: die Lebensräume, die Arten und die genetische Vielfalt innerhalb der Arten

Mit einer eigenen Biodiversitätsstrategie möchte die Stadt Friedrichshafen dazu beitragen, die Lebensräume und Arten im Stadtgebiet zu bewahren und ihre Vielfalt zu erhöhen. Mit dem Beitritt zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ hat sich die Stadt verpflichtet, den Schutz der biologischen Vielfalt im Rahmen der nachhaltigen Stadtentwicklung verstärkt zu berücksichtigen. Das Bündnis dient den Kommunen zum Informationsaustausch und unterstützt sie bei der Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus werden gemeinsame Aktionen und Projekte umgesetzt und Fortbildungen angeboten.

Biodiversitäts-Check

Der Biodiversitäts-Check (BDC) ist ein wichtiges Instrument zum Erhalt und zur Förderung der biologischen Vielfalt. Er ist Bestandteil des Aktionsplans Biologische Vielfalt des Landes und dient der Umsetzung der Naturschutzstrategie Baden-Württemberg 2020.

Friedrichshafen hat eine besondere Schutzverantwortung für verschiedene Lebensräume, so das Ergebnis des Checks. Moore und Sümpfe sind zum Beispiel der Lebensraum der Sibirischen Schwertlilie, sonnige, wenig verschilfte und fischfreie Kleingewässer dienen Laubfröschen als Laichgewässer. Das Bodenseeufer mit seinen Strandrasen, dem Bodenseeried und den Auwäldern bietet einen Lebensraum für landesweit bedeutsame Brutvögel, Libellen und Laufkäfer. Anhand der Ergebnisse werden für ausgewählte Tierarten konkrete Schutz- und Entwicklungsmaßnahmen ausgearbeitet und Suchräume für Ausgleichsmaßnahmen abgegrenzt.

Kontakt

Herr Dr. Tillmann Stottele
Abteilungsleiter Umwelt und Naturschutz, Umwelt- und Nachhaltigkeitsbeauftragter
Tel. +49 7541 203-2190
Fax +49 7541 203-82190

Informationen & Sprechzeiten