Städtisches Museumskonzept

Das städtische Museumskonzept umfasst das Zeppelin Museum am Hafenbahnhof und das Schulmuseum – an beiden Standorten sollen sich die Museen inhaltlich und baulich weiterentwickeln können.
Hinterer Hafen mit Zeppelin Museum und Fähranleger von oben

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 17. Dezember 2018 ein städtisches Museumskonzept mit wichtigen Eckpunkten auf den Weg gebracht: Zeppelin Museum und Schulmuseum sollen inhaltlich und baulich weiterentwickelt werden. Mit diesem Eckpunkte-Beschluss zur Zwei-Standort-Strategie beginnt für Stadtverwaltung, Stadtplaner und Museumsmacher nun die eigentliche Arbeit. Ein entsprechendes Konzept zur Bürgerbeteiligung soll bis Sommer 2019 vorgestellt werden.

Folgende Eckpunkte hat der Gemeinderat mit seiner Zwei-Standort-Strategie beschlossen – eine Übersicht:

  • Weiterentwicklung am Standort Zeppelin Museum/Hafenbahnhof mit den inhaltlichen Säulen
    • Zeppelin
    • Industrie- und Stadtgeschichte
    • Kunst
  • Standort Schulmuseum mit der inhaltlichen Säulen
    • Schul- und Bildungsgeschichte
  • Die Stadtverwaltung wird beauftragt, am Standort Zeppelin Museum verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten zu prüfen, städteplanerisch zu konkretisieren mit einer Ausstellungs- und Flächenkonzeption und einer Kostenbetrachtung zu hinterlegen:
    • Neubau eines Ausstellungshauses für die Kunstabteilung des Zeppelin Museums im Bereich des heutigen Zollgebäudes. Ein entsprechendes Wettbewerbsverfahren gemäß Planungskodex der Stadt ist vorzusehen.
    • optional / abschnittsweise: Erweiterungsbau / Querriegel zu den bestehenden Ausstellungsflächen auf dem Bahnsteig inkl. einer möglichen Einhausung eines Abschnitts des dritten Bahngleises.
    • optional / abschnittsweise: Erweiterungsbau im Bereich des Bahndamms

Außerdem soll die Stadtverwaltung die Gespräche mit der Familie Schmid-Maybach bzw. der Maybach Stiftung über eine räumliche und organisatorische Integration eines Maybach-Bereichs in das Zeppelin Museum fortsetzen. Auch die Gespräche mit der Familie Dornier bzw. der Dornier-Stiftung sollen fortgesetzt werden.

Die Sitzungsvorlage mit Plänen, Erläuterungen und dem Beschluss im Wortlaut ist im Sitzungsportal der Stadt zu finden:

Sitzungsvorlage 2018 / V 00333: Eckpunkten des städtischen Museumskonzeptes und Grundsatzentscheidung zum Schulmuseum