Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Ämter der Stadt Friedrichshafen

Inhalt-Mittlere-Spalte

Bodenseebibliothek

Hausanschrift

Max-Grünbeck-Haus
Katharinenstr. 55
88045 Friedrichshafen

Standort im Stadtplan anzeigen

Telefon

+49 7541 209-153

Telefax

+49 7541 203-88843

E-Mail

bodenseebibliothek(at)friedrichshafen.de

Website

www.bodenseebibliothek.de

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di 9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Mi 9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Do 9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Fr 9:00 - 12:00 Uhr

Ansprechpartner

Frau Siegmund, Bodenseebibliothek, Archivbibliothek

Frau Sturm, Sekretariat Stadtarchiv, Bodenseebibliothek

Frau Wirth, Sekretariat Stadtarchiv, Bodenseebibliothek

Die Bodenseebibliothek ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek mit mehr als 36.000 Bänden zu allen Sachthemen, die den Bodenseeraum betreffen: das nördliche Bodenseeufer mit Oberschwaben, Vorarlberg, St. Gallen, Thurgau, Appenzell, Schaffhausen sowie Liechtenstein.

Geschichte der Bodenseebibliothek

Bestände

In der vorhandenen wissenschaftlichen, populärwissenschaftlichen und belletristischen Literatur – aus vergangenen Jahrhunderten bis heute – finden sich Informationen zur Geografie, Geschichte, Politik, Naturwissenschaft, Technik, Religion, Sozialwissenschaft, Wirtschaft, Sprache und Kultur des Bodenseeraums. Zeitschriften aus der Region, topografische Karten sowie Publikationen, die nicht über den regulären Buchhandel zu bekommen sind – beispielsweise Vereins- oder Festschriften – ergänzen den Bestand.

Von besonderer historischer Bedeutung für die Bodenseebibliothek ist der Altbestand. Das älteste Buch im Besitz der Bibliothek stammt aus dem Jahr 1480. Ebenfalls besonders sind die vorhandenen Handschriften, beispielsweise ein Gebetbuch aus dem 15. Jahrhundert, das aus dem Frauenkloster in Löwental bei Friedrichshafen stammen soll, oder ein Zunftbuch der Schneider aus Buchhorn.

Benutzung und Ausleihe

Recherche

Der Bestand der Bodenseebibliothek ist vor allem im Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbunds und im Regionalkatalog Konstanz verzeichnet. Ein kleiner Restbestand, der insbesondere Medien einschließt, die vor 1990 angeschafft wurden, kann nur über einen Zettelkatalog in den Räumen der Bodenseebibliothek recherchiert werden. Weitere Nachweise von Literatur zu Themen, Personen und Orten des Bodenseeraums (einschließlich Zeitschriften-Aufsätze) verzeichnet die Euregio-Bodensee-Datenbank.

Links zu Online-Katalogen, Portalen, Vereinen

Abgabe, Anschaffung und Neuerwerb

Die Bodenseebibliothek bemüht sich um Publikationen unterschiedlichster Institutionen und Vereine des Sammelgebiets, zum Beispiel Jubiläums- und Festschriften sowie Sonderveröffentlichungen, die nicht im Buchhandel erscheinen. Um auf alle Titel aufmerksam zu werden, ist Ihre Mithilfe gefragt und das Team der Bodenseebibliothek freut sich über zugesendete Veröffentlichungen.

Sie haben thematisch passende Buchtitel zu verschenken, dienoch nicht im Bestand vorhanden sind? Die Bodenseebibliothek freut sich über Buchschenkungen, die Sie im Vorfeld bitte absprechen, bevor Sie die Bücher in der Bibliothek vorbei bringen. Mehr als zehn Titeln machen eine Auflistung mit Angaben zu Autor/Herausgeber, Titel, Verlag und Erscheinungsjahr notwendig.

Haben Sie einen thematisch passenden Buchtitel entdeckt, der noch nicht im Bestand vorhanden ist? Anschaffungsvorschläge können gerne direkt in der Bibliothek, telefonisch oder per E-Mail einreicht werden.

Alle Neuwerbungen der vergangenen vier Wochen – sowohl neue als auch antiquarische Werke – können in der Neuerwerbungsliste des Medienhauses am See (Rubrik Bodenseebilbliothek) eingesehen werden.