„Globales Klassenzimmer“

Ein Projekt, das die globalisierte Welt als „eine Welt“ näher bringt und Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklungen vermittelt

Mit dem „Globalen Klassenzimmer Friedrichshafen“ werden verschiedene Unterrichtsmodule zu folgenden Themen angeboten:

  • Globalisierung und Nachhaltigkeit
  • Klimawandel und Klimaschutz
  • Fairer Handel und verantwortungsvoller Konsum
  • Migration, kulturelle Vielfalt und Integration
  • Menschenrechte und Asyl
  • Städtepartnerschaften
  • Erfahrungsberichte aus Freiwilligeneinsätzen rund um den Globus

Die Angebote richten sich in erster Linie an Grundschulklassen sowie die Sekundar- und Mittelstufe (Klassen 3 bis 10) der Schulen in Friedrichshafen. Einzelne Module sind auch für die Oberstufe geeignet. Die meisten Angebote lassen sich entsprechend in außerschulischen Bildungseinrichtungen, in Vereinen, Jugendgruppen oder im Konfirmations- und Firmunterricht einsetzen.

Das „Gobale Klassenzimmer“ will Heranwachsenden die globalisierte Welt als „eine Welt“ näher bringen und kulturelle Unterschiede aufzeigen. Um das Verantwortungsbewusstsein und die Selbstbestimmung der Jugendlichen als Bürger und Konsumenten zu stärken, werden Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklungen vermittelt.

Mehr zur Nachhaltigkeit in Friedrichshafen

Bei Interesse an einer Veranstaltung aus der Reihe „Globales Klassenzimmer“ melden Sie sich einfach mit dem Online-Formular an. Der Verein Eine Welt Friedrichshafen vermittelt dann die außerschulischen Referenten.

Welche Unterrichtsmodule werden angeboten?

  • Migration/Kulturelle Vielfalt/Integration: Miteinander leben – voneinander lernen, „colored glasses“ – aktiv Toleranz lernen, Flucht und Asyl
  • Globale Gerechtigkeit am Beispiel Klimaschutz/Konsumverhalten: Urwald - Holz - Papier, Wie verändert der Klimawandel unsere Welt?
  • Menschenrechte/Arbeitswelt/Frauen und Kinderarbeit/Bildung: Menschenrechtsverletzungen an KindersoldatInnen, Das mobile Klassenzimmer: „Schule in der Kiste“, Mädchenarbeit? Wasser holen!, UNICEF weltweit: Rückführung von Kindersoldaten
  • Fairer Handel: Der „faire Picknickkorb“ – eine Reise in die Länder des Südens, Kakao oder Kaffee – heiß geliebte Bohnen im Welthandel, Wen macht die Banane krumm?, Das Mango-Projekt von PREDA – Hilfe und Therapie für Gefängniskinder und Kinderprostituierte auf den Philippinen, Besuch im Weltladen
  • Städtepartnerschaften: Wie Kinder in Polozk leben, Unsere Partnerstadt Polozk, Leben mit den Folgen von Tschernobyl, Unsere Partnerstadt Sarajevo
  • Berichte von Projekten weltweit – Namibia: Leben im Township – Unterstützung für Schulkinder, Projekte von „weltwärts“, Die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen e. V.
  • Verantwortungsvoll, nachhaltig und selbstbestimmt konsumieren: Die Verbraucherzentrale (VZ) möchte Hilfestellung geben und stellt sich vor, Finanzen für Berufsstarter – Altersvorsorge aber richtig!, Kleiderwelten – Globale Aspekte rund um das Thema Textilien

Die vermittelten Unterrichtsmodule orientieren sich an den aktuellen Lehrplänen und unterstützen den Bildungsauftrag der Schulen. Die außerschulischen Referentinnen und Referenten sind engagierte Praktiker verschiedener Initiativen und Vereine wie Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, Unicef oder der Verein Eine Welt aus Friedrichshafen und Umgebung.

Kontakt

Verein Eine Welt Friedrichshafen e.V.
„Globales Klassenzimmer Friedrichshafen"
Schanzstr. 4
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 33093
Fax +49 7541 371678
info@weltladen-fn.de
www.weltladen-fn.de

Anmeldung über:
das Online-Formular oder telefonisch

Anna Nägele
Bildungsreferentin „Eine Welt e.V. Friedrichshafen“
Tel. +49 751 36602099
globales-klassenzimmer@friedrichshafen.de