Arbeitsmarktintegration

Eine zeitnahe und gleichzeitig nachhaltige Integration von Geflüchteten und anderen Zugewanderten in Arbeit ist eines der zentralen Ziele der Integrationsarbeit in der Stadt Friedrichshafen.

Die Vorbereitung auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt erfordert passgenaue Maßnahmen wie Integrations- und Sprachkurse oder schulische oder berufliche Qualifizierungsangebote. Dieser Prozess verläuft individuell unterschiedlich und erfordert Anstrengungen und Investitionen von allen Beteiligten, die sich jedoch langfristig auszahlen.

Die Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt unterscheiden sich abhängig vom Aufenthaltsstatus. 

Zulassung zum Arbeitsmarkt

Die beiden Hauptansprechpartner in Friedrichshafen, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, sind die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter Bodenseekreis. Zudem haben Zugewanderte die Möglichkeit, Abschlüsse, die sie in ihren Herkunftsländern erworben haben, anerkennen zu lassen und auf diese aufzubauen. In Friedrichshafen übernimmt die Anlaufstelle ANIA eine Lotsenfunktion für Neuzugewanderte, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Zudem haben Zugewanderte die Möglichkeit, Abschlüsse, die sie in ihren Herkunftsländern erworben haben, anerkennen zu lassen und auf diese aufzubauen.

Ausländische Abschlüsse anerkennen lassen

Für Anerkennungsverfahren stehen unterstützende Fachstellen regional zur Verfügung: http://invia-drs.de/gemeinsam-perspektiven-entwickeln/beratung-zu-auslaendischen-abschluessen