Fasnet

Die Hofinger Fasnet gebar 1949 mit einem von den Besatzungsmächten geduldeten Narrensprung die erste der Friedrichshafener Masken – die Buchhorn-Hexe, der drei Jahre später der Seegockel folgte

Die ältesten Belege für eine Buchhorner Fasnet gehen auf das Jahr 1569 zurück. Dennoch gilt Friedrichshafen nicht als eine alte Fasnetsstadt: Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand 1949 die Hofinger Fasnet mit einem von den Besatzungsmächten geduldeten Narrensprung neu. Höhepunkt der Häfler Fasnet ist der Gumpige Donnerstag, an dem Rathaus- und Schulsturm zeigen, wer über die närrischen Tage das Sagen in der Stadt hat. Ihren gesellschaftlichen Höhepunkt findet die Häfler Fasnet im Bürgerball, der seit 1986 im Graf-Zeppelin-Haus gefeiert wird.

Weitere Informationen beim Verein zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen e. V. unter: www.vpvfn.de