Maybach-Weg

Wilhelm und Karl Maybach gehören zu den großen Ingenieuren. Bis in die Gegenwart hinein wirken ihre Erfindungen und wegweisenden Ideen in der Fahrzeugtechnologie fort.
Station 5 Maybach-Weg: Zeppelin-Museum mit einem Exemplar des legendären Wagens Maybach Typ Zeppelin DS 8

Wie sein Vater Wilhelm, hat sich auch Karl Maybach um die Entwicklung technisch hochwertiger und exklusiver Automobile verdient gemacht. Der Maybach-Weg führt zu den wichtigsten Orten, an denen der Konstrukteur Karl Maybach in Friedrichshafen gelebt und gearbeitet hat. Um seine Leistungen in Erinnerung zu behalten, verfassten 2005 Peter Faul und Dr. Josef Nagel eine kompakte Informationsschrift mit dem Titel „Maybach Weg“. Darin sind zwölf Stationen im Friedrichshafener Stadtgebiet beschrieben, die mit dem Namen Karl Maybach verbunden sind. Die Dokumentation und die Beschreibung der Stationen ist auf der Internetseite des Karl-Maybach-Gymnasiums zu finden.

Die damals auf Initiative der beiden Studiendirektoren errichteten Infotafeln wurden durch das Karl-Maybach-Gymnasium mit Unterstützung von T-City durch neue Schilder ersetzt. Auf diesen befinden sich jetzt auch sogenannte QR-Codes, die mit Hilfe kostenloser Apps von mobilen Endgeräten gelesen werden können. Die zusätzlichen Informationen an der jeweiligen Wegstation erscheinen dann via Internet auf dem Smartphone oder dem Tablet-PC.