Arbeit 4.0

Ziel: Die Stadt Friedrichshafen verfügt über ausreichend und gut qualifiziertes Personal

Als moderne Arbeitgeberin fördert die Stadt Friedrichshafen (wo möglich) die Arbeit an alternativen Arbeitsorten (Homeoffice) und kann somit einen Beitrag zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben leisten.

Auch kann dies die Arbeitszufriedenheit und -attraktivität steigern und es wird darüber hinaus der verstärkten Wettbewerbssituation auf dem Arbeitsmarkt und den modernen Arbeits- und Kommunikationsmitteln Rechnung getragen. Eine entsprechend aktualisierte Dienstvereinbarung wurde im April 2021 erlassen.

Der Wechsel des Mitarbeiterportals von einer bisher reinen Informationsplattform hin zu einer Kommunikations- und Informationsplattform auf Basis der Software Intrexx und Intrexx Share wurde im Juli 2021 erfolgreich vollzogen.

Workflows zur Ablösung von internen papiergebunden Anträgen, automatisierte Stammdatenabgleiche mit anderen Systemen, externe Zugriffsmöglichkeit über mobile Endgeräte einschließlich responsive Design sowie Funktionalitäten, die für Zusammenarbeit und auch für das Wissensmanagement wichtig sind - wie virtuelle Team- und Projekträume, Chats, Umfragen können bereits jetzt als bedeutsame Mehrwerte des neuen Mitarbeiterportals identifiziert werden.

Im Fortbildungsprogramm 2017/18 der Stadtverwaltung wurde erstmals explizit die Rubrik fn.digital aufgenommen. Darin werden neben Grundlagen- und Vertiefungsschulungen für die Office-Programme zum Beispiel auch Workshops zu Datenschutz und Datensicherheit im Internet angeboten. Auch in dieser Rubrik werden jährlich die Schulungen entsprechend den Anforderungen angepasst.