Jugendparlament

Das Jugendparlament ist ein permanentes und verlässliches Gremium mit Anhörungs-, Antrags- und Rederecht. Es ist in allen Sitzungen des Gemeinderats und dessen Ausschüssen präsent. Aktuelle Zusammensetzung des Jugendparlaments

Cookie-Hinweis

Zum Laden dieses Videos wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt. Diese verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um die Bedienung zu personalisieren und zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Treffen von Arbeitskreisen
  • Organisation von Veranstaltungen, Workshops, Sitzungen, Vollversammlungen und Vorstandssitzungen
  • Teilnahme an Gemeinderatssitzungen und Ausschüssen
  • Teilnahme an Stadtentwicklungsprozessen
  • Teilnahme an Veranstaltungen und Workshops
  • Teilnahme an Einwohnerversammlungen
  • Schreiben von Stellungnahmen, Anträgen und Anfragen

Das Jugendparlament wird durch den Vorstand nach außen vertreten. Die Mitglieder des Jugendparlaments wählen zu Beginn der Amtsperiode aus ihrer Mitte heraus in geheimer Wahl einen Jugendparlamentsvorstand bestehend aus sechs Vorständen und zwei Vorsitzenden.

  • Interessenvertretung der Häfler Jugendlichen
  • Sprachrohr des Jugendparlamentes
  • Interessenvertretung des Jugendparlamentes im Gemeinderat und in den Ausschüssen
  • Organisation regelmäßiger Treffen
  • Dokumentieren aller Treffen

Der Jugendrat der Stadt Friedrichshafen war seit den 1990er-Jahren das Gremium für die Jugend und Schnittstelle zwischen den Jugendlichen, der Politik und der Verwaltung. Die Wahlbeteiligung sank jedoch kontinuierlich. Nachdem sich 2014 nicht mehr genügend Kandidaten für die Wahl des Jugendrates fanden, machten sich Häfler Jugendliche auf die Suche nach neuen Formen der Jugendbeteiligung. Beim Jugendforum im Februar 2015 beschäftigten sich rund 200 Jugendliche aus den weiterführenden Häfler Schulen mit der Frage: Wie soll Jugendbeteiligung in Friedrichshafen in Zukunft aussehen? Als eine Form der neuen Jugendbeteiligung in Friedrichshafen wurde dort die Idee des heutigen Jugendparlaments entwickelt. Im Anschluss an das Jugendforum arbeite die Gruppe unter dem Namen „Arbeitskreis Jugendparlament Friedrichshafen“ weiter. Mit Unterstützung und Begleitung  der Stadt Friedrichshafen und ehrenamtlicher Hilfe lag ein von Jugendlichen ausgearbeitetes Partizipationsmodell vor, um allen Häfler Jugendlichen die Chance zu  geben, sich zu beteiligen. Ein Teil dieses Modells ist das Jugendparlament Friedrichshafen. Nach breiter Zustimmung des Gemeinderats bei der Vorstellung des gesamten Modells und der darauf folgenden konstituierenden Sitzung des Jugendparlaments mit Oberbürgermeister Andreas Brand, nahm das Jugendparlament Friedrichshafen seine Arbeit auf. Seit September 2016 stellt die Stadt Friedrichshafen eine Personalstelle zur Unterstützung der Jugendlichen zur Verfügung. Des Weiteren wurde den Jugendlichen ein eigener Raum im Jugend- und Kulturzentrum MOLKE zur Verfügung gestellt. Hier treffen sich die Jugendlichen in Arbeitskreisen oder halten Sitzungen ab, in denen sie sich über aktuelle Geschehnisse, Ideen und deren Umsetzung austauschen.

Wendet Euch mit Euren Anliegen und Wünschen jederzeit an das Jugendparlament. Schreibt einfach eine Nachricht an oder über Instagram.

Kontakt

Frau M. Knöpfler
Beauftragte für Jugendbeteiligung
Gebäude: Rathaus
Raum: 3.19
Tel. +49 7541 203 3115
Mobil +49 175 4251426
Fax +49 7541 203 83115

Informationen & Sprechzeiten