Quartiersmanagement

Die Herausforderung besteht darin, die im Quartier lebenden Menschen mit Bedürfnissen, Herkunft, Alter, Sprachfähigkeit und Lebenslagen so einzubinden, dass sich Synergien im Zusammenleben ergeben und gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Seniorenlotsen

Das Quartiersmanagement hat die Aufgabe, aus einer heterogenen Struktur heraus die Aktivitäten in den Quartieren zu koordinieren und Angebotslücken zu schließen.

Cookie-Hinweis

Zum Laden dieses Videos wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt. Diese verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um die Bedienung zu personalisieren und zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Stadt Friedrichshafen macht beim Projekt „StadtLabore zur inklusiven Quartiersentwicklung“ mit.

Der Städtetag Baden-Württemberg bietet neun Städten die Möglichkeit, neue Formen der Quartiersentwicklung auszuprobieren und sich über eine Plattform mit anderen Städten zu vernetzen und auszutauschen, begleitet von Expertinnen und Experten der Quartiersentwicklung.

Weitere Informationen gibt es auch online unter www.inklusive-quartiere.de.

  • Identifikation der Einwohnerinnen und Einwohner mit Friedrichshafen
  • Aktivierung und Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner sowie Aufbau der Selbstorganisationsstrukturen
  • Stärkung der nachbarschaftlichen Begegnungen und des generationsübergreifenden Zusammenlebens
  • Förderung des Austausches untereinander
  • Sensibilisierung der unterschiedlichen Bedürfnissen eines Quartiers
  • Ausbau von dezentralen sowie zielgruppenspezifischen Angeboten
  • Schaffung von Erholungs und Begegnungsorten
  • Berücksichtigung der Barrierefreiheit, durch den Ausbau von Mobilität
  • Sicherung und Erhöhung der Aufenthalts und Lebensqualität
  • Erhalt der Nahversorgung

Sitzungsvorlage 2018 / V 00316: Konzept Quartiersmanagement

  • Zuständigkeitsübergreifende konzeptionelle Zusammenarbeit
  • Zentrale, erreichbare und präsente Person vor Ort
  • Vernetzung der haupt- und ehrenamtlichen Stadtteilakteure
  • Anlauf- und Begegnungsräume in den Quartieren / Stadtteilen
  • Imagearbeit / Öffentlichkeitsarbeit
  • Nachhaltigkeit durch Ressourcensicherung

In einem beispiellosen Beteiligungsprozess von Oktober 2015 bis Dezember 2017 wurden die ISEK-Ergebnisse erarbeitet und anschließend im Gemeinderat beschlossen. In der Priorisierung, welche anhand festgelegter Kriterien erfolgte, belegt die „sozialraumorientierte Quartiersentwicklung“ Platz neun von 17 Leitprojekten. Mehr unter www.isek.friedrichshafen.de

Hinweise, Ideen & Beteiligungsprojekte

Kontakt

Abteilung Quartiersmanagement
Adenauerplatz 1
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-3150
Fax +49 7541 203-83150
Informationen & Öffnungszeiten
Routenplaner starten