Gebührenordnung Rotach-Halle Ailingen

Kostenersätze für die Überlassung der Rotach-Halle Ailingen

gültig ab 01.01.1993

Der Mieter ist nicht berechtigt, die Halle über die vereinbarte Veranstaltungszeit hinaus zu nutzen.

A. Miete

    bis 4 Stunden je weitere
angefangene Stunde
   
1 Reihen- oder Tischbestuhlung    
1.1 – ganze Halle 230,00 € 38,50 €    
1.2 – 2/3 Halle 163,50 € 25,50 €    
1.3 – 1/3 Halle 82,00 € 13,00 €    
1.4 – Musikübungsraum 51,00 € 13,00 €    
           
2 Ohne Reihen- oder Tischbestuhlung    
2.1 – ganze Halle 189,00 € 38,50 €    
2.2 – 2/3 Halle 133,00 € 25,50 €    
2.3 – 1/3 Halle 66,50 € 13,00 €    
2.4 – Musikübungsraum 41,00 € 13,00 €    

B. Nebenkosten

    bis 4 Stunden je weitere
angefangene Stunde
   
1. Festbeleuchtung    
1.1 – ganze Halle 25,50 € 7,50 €    
1.2 – 2/3 Halle 20,50 € 5,00 €    
1.3 – 1/3 Halle 10,00 € 2,50 €    
           
2. – Lautsprecher- und Verstärkeranlage 15,50 € 5,00 €    
3. – Bühne mit Beleuchtung und Einrichtung 18,00 € 5,00 €    
4. – Flügel 10,00 €

2,50 €

   

C. Ersatz von Aufwendungen

1. Bestuhlung        
1.1 Für Auf- und Abstuhlen bei Reihen- und Tischbestuhlung in städtischer Regie      
1.1.1 – ganze Halle 102,50 €      
1.1.2 – 2/3 Halle 71,50 €      
1.1.3 – 1/3 Halle 51,00 €      
1.1.4 – Musikübungsraum 41,00 €      
           
1.2 in Eigenregie kostenlos      
           
2 Beleuchtung kostenlos      
2.1 Installierung der Mehrzweckbeleuchtung in städtischer Regie      
2.1.1 – ganze Halle 38,50 €      
2.1.2 – 2/3 Halle 25,50 €      
2.1.3 – 1/3 Halle 13,00 €      
           
2.2 in Eigenregie kostenlos      
           
3. Aufbau der Vorbühne      
3.1 in städtischer Regie 30,50 €      
3.2 in Eigenregie kostenlos      
           
4. Aufbau des Flügels 15,50 €      
           
5. Der Mieter verpflichtet sich, die Halle in ordnungsgemäßem und gereinigtem Zustand (besenrein) zurückzugeben. Bei Nichterfüllung dieser Pflicht ist die Stadt berechtigt, die Halle reinigen zu lassen. In diesem Falle hat der Mieter die zusätzlichen Kosten zu tragen, welche durch die Bereitstellung des Hausmeisters und weiterer Hilfskräfte entstehen. Als Berechnungsgrundlage dient der derzeit gültige Stundensatz.        
6. Bei kostenloser Bereitstellung der Rotach-Halle nach den städt. Förderrichtlinien hat der Veranstalter die Kosten nach Abschnitt C auch dann zu tragen, wenn die Arbeiten nach Ziffer 1 - 5 in städt. Regie durchgeführt werden.