Kunst-Freitag

Der Kunst-Freitag Friedrichshafen bietet erstklassige Kunstvielfalt an zahlreichen Standorten im Häfler Stadtgebiet – kostenlos und außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Wann: Freitag, 15. März 2024, Eröffnung 18 Uhr, Veranstaltungen bis 22 / 23 Uhr
Wo: Acht Veranstaltungsorte – verbunden mit dem Kunst-Bus
Eintritt: frei

Kunst-Freitag Titel Broschüre

Ein Zusammenschluss von acht Häfler Kunst-Institutionen – Kunstverein Friedrichshafen, Kulturhaus Caserne, Kiesel im K42, Artothek im Medienhaus am See, Zeppelin Museum, Turmatelier der ZF Kunststiftung, Der Raum und Zeppelin Universität – bietet einmal im Jahr ein Kunst- und Kultur-Programm der Extraklasse.

Verbunden werden die Kunstorte mit dem Kunst-Bus.

Broschüre Kunst-Freitag 2024

Das war der Kunst-Freitag 2023

Kunst in acht Kulturinstitutionen

Unterwegs am Kunst-Freitag

Kunst-Freitag Lage- und Busplan

Kunst-Bus

Der Kunst-Bus fährt ab 19.20 Uhr bis 23.20 Uhr vom Hafenbahnhof Platz 7 alle 20 Minuten zum Fallenbrunnen Süd und von dort aus ab 19.30 Uhr bis 23.40 Uhr alle 20 Minuten wieder zurück zum Hafenbahnhof. Der letzte Bus kommt um 23.50 Uhr am Hafenbahnhof Platz 7 an.

Vom Hafenbahnhof sind der Platanengarten, das Zeppelin Museum, das Turmatelier der ZF Kunststiftung, die Artothek im Medienhaus am See, der Kunstverein und Der Raum zu erreichen. Unweit der Haltestelle Fallenbrunnen Süd befinden sich die Zeppelin Universität und das Kulturhaus Caserne.

Der Kunst-Bus wird gesponsert vom Stadtverkehr für Friedrichshafen – einem Unternehmen des STADTWERK AM SEE-Verbundes.

Ruftaxi RIA

Das Ruftaxi RIA fährt bis 3.25 Uhr in alle Häfler Stadtteile, Teilorte und direkt bis vor die Haustür. Die Fahrt kostet je nach Zielort von 5 bis 6 Europro Person.

Weitere Informationen auf www.stadtverkehr-fn.de/ria

Die Institutionen des Kunst-Freitags

Artothek Medienhaus von außen
© Medienhaus am See

Seit 2017 bietet die Artothek im Medienhaus am See 150 Original-Kunstwerken von regionalen und internationalen Künstlern eine Plattform. Die Kunstwerke können bis zu 24 Wochen gegen eine Versicherungsgebühr ausgeliehen und daheim oder im Büro aufgehängt werden. Die Sammlung umfasst verschiedene Techniken und Kunstrichtungen zum Erleben, Anfassen und Ausprobieren.

www.medienhaus-am-see.de/medienangebote/artothek/

Ausstellungsraum White Box, Foto: Andreas Meichsner
Ausstellungsraum White Box, Foto: Andreas Meichsner

Das artsprogram der Zeppelin Universität initiiert Ausstellungen, Aufführungen und diskursive Veranstaltungen, die sich auf aktuelle gesellschaftliche Debatten in Wirtschaft, Kultur und Politik beziehen und hierzu überraschende Beiträge leisten. Neben der Integration der Künste in universitäre Veranstaltungsformate werden in der White Box, dem Ausstellungs- und Projektraum des artsprogram, international bekannte Kunstschaffende einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Die White Box dient dafür als experimentelles Labor, in dem neue künstlerische Formate erprobt werden. Alle Veranstaltungen des artsprogram sind öffentlich und zielen darauf ab, überraschende, streitbare und inspirierende Beziehungen zu stiften.

www.zu.de/artsprogram

Raum mit Möbelgruppe aus Karton

Der Raum e. V. ist ein neu gegründeter gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Stadt Friedrichshafen und Studierende der Zeppelin Universität näher zusammen zu führen. Der ehemalige Imbiss am Buchhornplatz wurde in Kollaboration mit dem Architekturkollektiv „Baukreisel“ umgestaltet und soll künftig als Treffpunkt und kultureller Austausch- sowie Veranstaltungsort für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Das Kulturbüro Friedrichshafen prägt mit rund 300 Veranstaltungen im Jahr das kulturelle Leben der Stadt. Unter der Leitidee „Theater und Musik für alle“ bietet es in jeder Spielzeit ausgesuchte Aufführungen aus dem gesamten Spektrum der darstellenden Kunst, der Musik und der Literatur.

www.kulturbuero.friedrichshafen.de

Kunstverein
Ausstellungsansicht Brigham Baker / Esther Mathis, „phaenomena materiae. Ein Dialog“ © C. Barrault

Der Kunstverein Friedrichshafen ist ein Ort für die Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Er wurde 1983 mit der Zielsetzung gegründet, das Verständnis für zeitgenössische Kunst durch Ausstellungen und andere künstlerische Veranstaltungen zu fördern. Mit einem vielseitigen Ausstellungsprogramm und den dazu begleitenden Veranstaltungen ist der Kunstverein Friedrichshafen ein lebendiger Ausstellungsort für Gegenwartskunst. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bilden experimentelle, noch ungesicherte künstlerische Positionen, die Fragen aufwerfen und zu Diskussionen anregen.

www.kunstverein-friedrichshafen.de

Logo: Caserne

Das Kulturhaus Caserne ist kein reiner Veranstaltungsort, sondern bietet eine Plattform, die all die verschieden Institutionen und Menschen aus den Bereichen Wissen, Kunst und Kultur, die im Fallenbrunnen angesiedelt sind, in ihrer Arbeit verknüpft. Die Zusammenarbeit ist programmatisch von Offenheit, Flexibilität und Spartenvielfalt geprägt. Das Kulturhaus Caserne versteht sich als generationsoffener Ort der Begegnung. Mitarbeiterinnen der Kulturhaus Caserne gGmbH sowie Mitarbeiter und Mitglieder des culturverein caserne e. V. sind für die Kulturarbeit in der Caserne verantwortlich und viele Menschen aus Friedrichshafen und der Region gestalten sie mit.

www.kulturhaus-caserne.de

Der Stadtverkehr Friedrichshafen verbindet die Menschen. 15 Tages- und 6 Abendlinien sind in Friedrichshafen und der Region unterwegs. Zum Kunstfreitag fährt ein Kunstbus die einzelnen Kunstorte an – und wird mit einer eigenen Kunstaktion selbst zum Event.

www.stadtverkehr-fn.de

Zeppelin Museum von außen

Das Zeppelin Museum ist ein Zwei-Sparten-Haus mit den Schwerpunkten Technik und Kunst. Es verfügt über die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt und eine renommierte Kunstsammlung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Der Schwerpunkt der Museumsarbeit liegt auf der Realisierung von Themenausstellungen, die Technik und Kunst konzeptionell verbinden. Darüber hinaus werden hochkarätige Kunstausstellungen gezeigt, die sich auf wichtige Positionen der internationalen Kunstszene konzentrieren. Diese Wechselausstellungen werden durch ein interdisziplinäres Programm begleitet, das an zentrale Diskurse der Gegenwart anknüpft.

www.zeppelin-museum.de

Turmatelier ZF Kunststiftung
Turmatelier der ZF Kunststiftung © ZF Kunststiftung

Die ZF Kunststiftung wurde 1990 gegründet. 75 Jahre ZF waren ein willkommener Anlass, um das Engagement für Kunst und Kultur, das fester Bestandteil der Corporate Identity ist, in neue Bahnen zu lenken. ZF wollte ein Zeichen setzen und eine Institution ins Leben rufen, die Bestand hat und den Menschen in der Bodenseeregion, zu denen auch viele ZF-Mitarbeiter gehören, langfristig zugutekommt.

Die Begegnung mit Kunst und Kultur spielt bei den operativen Projekten, dem ZF-Stipendium für Bildende Künstlerinnen und Künstler und dem ZF-Musikpreis, eine zentrale Rolle. Atelierbesuche oder Künstlergespräche fördern die direkte Auseinandersetzung mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen. Öffentliche Wettbewerbskonzerte und Meisterkurse ermöglichen dem Publikum ganz neue Einblicke in die Welt der Musik.

www.zf.com/kunststiftung

Cookie-Hinweis

Zum Laden dieser Karte wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt. Diese verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um die Bedienung zu personalisieren und zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.