Ideen- und Hinweisservice „Sag’s doch“

Seit 2011 können Bürgerinnen und Bürger der Stadt Friedrichshafen über das Portal „Sag’s doch“ Ideen und Hinweise rund um ihre Stadt melden. „Sag’s doch“ ist ein zeitgemäßer digitaler Kommunikationskanal, der die Recherche nach der richtigen Ansprechperson erspart und im besten Fall dazu beiträgt, ein Problem schneller zu beheben. Die Plattform ergänzt die Kommunikationswege E-Mail, Post, Telefon und persönlicher Besuch im Rathaus.

Bei dem Ideen- und Hinweisservice „Sag’s doch“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt vom Landratsamt Bodenseekreis und der Stadt Friedrichshafen. Die gemeldeten Anliegen müssen von allgemeinem Interesse sein, daher sind rechtliche Erörterungen sowie Detailfragen von der Bearbeitung ausgenommen. Diese lassen sich weiterhin per direktem Kontakt z. B. per Telefon oder E-Mail mit dem zuständigen Fachamt klären.

Voraussetzungen

Die Nutzungsbedingungen von „Sag’s doch“ schließen die Veröffentlichung und Bearbeitung anonymer Anliegen aus, ebenso wenn die Anliegen in Wortwahl und Tonfall die Ebene der Sachlichkeit verlassen.

Ablauf

Für die Eingabe von Ideen und Hinweisen kann man sich registrieren und sich dann mit Name und Passwort im Portal anmelden. Diese Möglichkeit bietet sich vor allem für diejenigen an, die das Portal oft verwenden.

Darüber hinaus ist eine Eingabe von Hinweisen und Ideen ohne Registrierung, aber mit Hinterlegung des Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse, möglich. Anonyme Beiträge werden nicht bearbeitet.

Erforderliche Unterlagen

keine

Formulare & Online-Dienste

Kontakt

Büro des Oberbürgermeisters
Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung
Adenauerplatz 1
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-1006

Informationen & Öffnungszeiten