Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Projekte Radverkehr: Hochstraße

Inhalt-Mittlere-Spalte

Neuer Radschutzstreifen in der Hochstraße bringt mehr Verkehrssicherheit

Die Hochstraße hat seit dem Umbau einen neuen Radschutzstreifen. Damit ist die letzte Lücke im Radverkehrsnetz an der Hochstraße geschlossen. Zwischen dem Kreisel am Friedhof und der Alpenstraße wurde der Straßenquerschnitt so verbreitert, dass auf beiden Seiten ein 1,5 Meter breiter Radschutzstreifen markiert werden konnte. Radler können damit vom Friedhof bis zum Hofener Kreisel auf einem durchgängigen Radschutzstreifen radeln. Damit wurde die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht.

Bereits 2006 mit dem Bau des Hofener Kreisels wurde auf beiden Seiten entlang der Fahrbahn in der Hochstraße ein Schutzstreifen angelegt. Im vergangenen Jahr (2013) wurde dann auf dem nördlichen Straßenast der Hochstraße im Einmündungsbereich auf die Kreuzung mit der Albrechtstraße / Maybachstraße weitergebaut. Dazu wurden zwischen den einzelnen Aufstellspuren zusätzliche Annäherungsspuren für die Radfahrer markiert, die sich gut bewährt haben. Aus Platzgründen war es nicht möglich, entlang der stadtauswärts führenden Fahrbahn einen Schutzstreifen anzubringen.

Im Zuge der abgeschlossenen Arbeiten, bei denen auch die Fahrbahn neu asphaltiert wurde, wurde der Gehweg auf der Ostseite der Hochstraße auf zwei Meter verbreitert. Durch den breiteren Gehweg, der auch als Schulweg genutzt wird, erhöhte sich die Sicherheit der Fußgänger wesentlich. Radfahrer können jetzt vom Friedhof bis zum Hofener Kreisel auf einem durchgängigen Radschutzstreifen radeln.

Um das bisherige Erscheinungsbild wieder herzustellen, wurden im Frühjahr 2015 noch Bäume gepflanzt, die wegen der Umgestaltung gefällt werden mussten. Die Kosten für die neuen Radschutzstreifen belaufen sich auf insgesamt rund 76.000 Euro und wurden vom Bund mit 19.000 Euro gefördert. Die Maßnahmen an der Hochstraße sind Teil des 2013 vom Gemeinderat verabschiedeten Radverkehrskonzeptes.

Projektdaten

Name: Lückenschluss Hochstraße L 328b
Laufzeit: 2012-2014
Förderkennzeichen: 03KS6882
Förderrahmen: Nationale Klimaschutzinitiative
Projektträger: Projektträger Jülich

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service