Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Jugendbeteiligung

Inhalt-Mittlere-Spalte

Themen, Projekte & Aktionen

In dem von den Jugendlichen selbst erarbeiteten Konzept zur Jugendbeteiligung, ist ein wichtiger Bestandteil der Punkt: Themen, Projekte und Aktionen.

Die in den beiden Jugendforen und am Klausurtag erarbeiteten Ideen wurden in Arbeitsgruppen umgesetzt, in denen sich die Jugendlichen aktiv ihre Fähigkeiten, ihre Interessen und ihre Kreativität einsetzen, um etwas in ihrer Stadt zu verändern. Engagieren dürfen sich alle Jugendlichen ab der 8. Klasse, die ihren Lebensmittelpunkt in Friedrichshafen sehen, auch wenn sie kein Teil des Jugendparlaments sind.

Wer sich beteiligen möchte, wendet sich telefonisch oder per E-Mail an das Team der Jugendbeteiligung, Alina Mertz oder Theresa Katranitz.

Mischt mit

Das Jugendparlament und die Beauftragten für Jugendbeteiligung warten auf eure Ideen:

Kommunalpolitik

Diskutiert auf kommunalpolitischer Ebene mit, sprecht mit Gemeinderatsmitgliedern, schreibt Stellungnahmen und setzt euch für eure Interessen ein. Testet einfach mal das Planspiel Jugendbeteiligung.

Freiraum und Grün

Findet Kooperationspartner und begeistert sie für eure Ideen und setzt euch zum Beispiel für mehr Zeichen- und Graffitiwände, die Begrünung von Straßen, mehr Tische und Bänke am See ein. Regt Patenschaften für eine bunte Stadt an. Pflanzt Bäume und setzt euch für Baumpatenschaften ein. (So kann eine Baumpatenschaft aussehen: www.buergerbaum.friedrichshafen.de). Plant Sammelaktionen gemeinsam Jugendparlament. Setzt euch für Pfandringe ein.

Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Macht Werbung für das Jugendparlament und die Jugendbeteiligung in Friedrichshafen. Je mehr Jugendliche mitmachen, desto besser. Helft zum Beispiel bei der Gestaltung der Homepage, der Facebook-Seite, schreibt Pressemeldungen und Artikel, gestaltet Flyer und Plakate oder macht Fotos bei Veranstaltungen des Jugendparlaments. Kurz um: Helft das Jugendparlament bekannt zu machen. Auch Videos sind herzlich willkommen.

Selbstverwaltetes Jugendcafé

Überlegt euch ob ihr ein selbstverwaltetes Jugendcafé auf die Beine stellen könnt. Diskutiert über Budget, Räumlichkeiten, Personal. Und auch über Alternativen, zum Beispiel welche Möglichkeit euch die MOLKE bieten kann, um eure Ideen umzusetzen. Tauscht euch aus über die Idee von einem Second-Hand-Laden, Tausch-Flohmarkt, Jugendflohmarkt. Können diese Ideen mit einem Café kombiniert werden oder wollte ihr diese extra planen?

Eventgruppe

Plant Events, zum Beispiel Konzerte, Discos, Feste, Sporttage und Sportturniere, Jugendbälle oder Talentshows. Plant zum Beispiel gemeinsam mit dem Jugendrat KN ein Partyboot- oder Partystrandevent. Plant Aktionen fürs Kulturufer und das Seehasenfest. Zum Beispiel könnte es einen eigenen Jugendparlamentslosestand geben. Diskutiert über die Möglichkeit eine App mit aktuellen Events zu entwickeln. Macht einen Stand am Weihnachtsmarkt. Plant die Aktion Betteln für Bettler 2.0. Überlegt euch, wie ihr Straßenkünstler fördern könnt.

Häfler Jugend Hilft

Baut ein „Hilfe-Ausrufezeichen“ und platziert es an allen Häfler Schulen, an dem Schülerinnen und Schüler Infos und den Kontakte rund um Themen wie Mobbing, Sucht und ähnliches finden. Macht euch schlau und nehmt an Vorträgen zum Thema Mobbing teil oder macht eine Ausbildung zum Anti-Mobbing-Helden.

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Frau Mertz und Frau Katranitz
Beauftragte für Jugendbeteiligung
Abteilung Kinder- und Jugendarbeit
Tel.: +49 7541 386-726
Fax: +49 7541 386-735
E-Mail: jugendbeteiligung(at)friedrichshafen.de
Raum: MOLKE

Herr Langohr
Abteilungsleitung Kinder- und Jugendarbeit
Abteilung Kinder- und Jugendarbeit
Tel.: +49 7541 203-3210
Fax: +49 7541 203-83210
E-Mail: r.langohr(at)friedrichshafen.de

Vorsitzende Jugendparlament

Matthias Eckmann

E-Mail: matthias.eckmann(at)web.de

Linda Amazu

E-Mail: linda.amazu(at)gmx.de