Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Detail

Inhalt-Mittlere-Spalte
Freitag, 3. März 2017

„Spazierfahrt in der Luft - Literarische Zeppelinaden“

Am 8. März 1917 starb Ferdinand Graf von Zeppelin. Anlässlich des 100. Todestages entstand das Buch „Spazierfahrt in der Luft – Literarische Zeppelinaden“. Der Herausgeber Franz Hoben hat darin eine faszinierende kultur- und literaturgeschichtliche Sammlung von Geschichten und Gedichten über den „Big Zeppelin“ und die glorreiche Zeit der Luftschiffe zusammengetragen.

Bewundert, gefeiert, gefürchtet: 1900 erhob sich vom Bodensee das erste lenkbare Starrluftschiff namens LZ1, dem über hundert weitere Zeppeline folgten.  Schon Goethe fabulierte visionär, dass „das Luftschiff zu erfinden ein Markstein in der Geschichte der Menschheit“, wäre. Und Carl Zuckmayer resümierte über Graf Zeppelins grandioses Lebenswerk: „Die Eroberung der Luft übte tatsächlich eine unbeschreiblich aufrüttelnde Wirkung aus, eine stärkere noch als die 'Eroberung des Weltraumes' in unseren Tagen.“


Große Dichter, Denker, Journalisten und Prosaisten, von Hermann Hesse bis Kurt Tucholsky,  von Theodor Heuss bis Walter Kempowski hat der Zeppelin zum Beschreiben, Erzählen, Besingen, zum Kritisieren und Spotten angeregt. Wohl wissend um das  Glück, die Lust, Sehnsucht und Tragödien hinter der „Silberhaut“.

Info: Franz Hoben (Hg.): „Spazierfahrt in der Luft. Literarische Zeppelinaden“, 304 Seiten, 22 Euro.


Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Stadt- und Stiftungspflege

Amtsleitung: Herr Schrode

Adenauerplatz 1

88045 Friedrichshafen

Tel: (07541) 203 12 00

FAX: (07541) 203 8 12 00

zeppelin-Stiftung(at)friedrichshafen.de