Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Nachrichten - Detailansicht

Inhalt-Mittlere-Spalte
Donnerstag, 6. Juli 2017

„Wasser marsch!“ im neuen Frei- und Seebad Fischbach

Großes Eröffnungsfest im Frei- und Seebad Fischbach am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Juli – Voreröffnungswoche ab Samstag, 15. Juli

So viel Spaß kann Schwimmunterricht machen: Zum Probebaden kamen die Klassen 3 und 4 aus Fischbach und Schnetzenhausen.

So viel Spaß kann Schwimmunterricht machen: Zum Probebaden kamen die Klassen 3 und 4 aus Fischbach und Schnetzenhausen.

„In Fischbach ist ein echtes Bürgerbad für die ganze Stadt entstanden – ich finde, darauf können wir alle stolz sein. Und das wollen wir auch gebührend feiern“, sagt Oberbürgermeister Andreas Brand. Zur offiziellen Eröffnung des neuen Frei- und Seebades ist ein zweitägiges Fest am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Juli geplant – mit abwechslungsreichen Programmpunkten für alle Badegäste.

„Das neue Frei- und Seebad Fischbach ist ein zentraler Baustein in unserem zukunftweisenden Bäderkonzept und macht den Auftakt zu einem völlig neuen Badeerlebnis für alle Häflerinnen und Häfler“ sagt OB Brand. Nächstes Jahr wird dann das neue Sportbad eröffnet werden.

Bereits eine Woche vor der offiziellen Eröffnung und Einweihung können die ersten Badegäste das Bad erleben und auch schon in vollem Umfang und zu den regulären Öffnungszeiten nutzen. Erster Öffnungstag in dieser Voreröffnungswoche ist  Samstag, 15. Juli. Samstags und sonntags öffnet das Frei- und Seebad von 9 bis 20 Uhr, montags bis freitags für Frühschwimmer bereits von 7 bis 20 Uhr.

Die offizielle Eröffnung des Frei- und Seebades Fischbach findet dann am Samstag, 22. Juli, ab 11 Uhr statt – mit anschließendem Fest am Samstag und Sonntag. Neben Oberbürgermeister Andreas Brand wird unter anderem Christopher Höfler für die Architekten sprechen, zuvor werden Pfarrerin Getrud Hornung und Pfarrer Michael Benner das neue Bad segnen. Die offizielle Eröffnung wird musikalisch begleitet.

Für die beiden Eröffnungstage ist ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm geplant: Im Angebot sind Wassergymnastik, Aquafitness und Stand-up-Paddling sowie eine Hüpfburg im Bereich des Kleinkindbeckens. Chöre und Musikvereine aus Fischbach und Umgebung werden in der Nähe des Gastronomiebereichs für Unterhaltung sorgen. An beiden Tagen wird zudem die DLRG Schnuppertauchen und Kinderschminken anbieten.

Außerdem werden am Samstag Jakob Günthör, Simon Tischer, Thilo Späth-Westerholt und Markus Steuerwald vom VfB Volleyball von 14 bis 15 Uhr zu einer Foto- und Autogrammstunde kommen, auch eine Mitmachaktion wollen die Profi-Spieler anbieten. Auf dem Programm für beide Tage stehen weitere Aktionen rund um Wasser, Sport und Spiel.

Info: Eröffnungsfeier und Einweihung am Samstag, 22. Juli, 11 Uhr im Gastronomiebereich. Die Eröffnung des Frei- und Seebades Fischbach wird bei jedem Wetter stattfinden. Da bei Sonnenschein mit vielen Gästen gerechnet wird, wird empfohlen, das Auto zu Hause stehen zu lassen und zu Fuß, mit dem Rad oder Bus und Bahn zu kommen. Voreröffnungswoche des Frei- und Seebades Fischbach ab Samstag, 15. Juli. Öffnungszeiten ab Samstag, 15. Juli: samstags und sonntags von 9 bis 20 Uhr, montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche von 4 bis 18 Jahren 2 Euro. Außerdem gibt es Saisonkarten, Badescheckkarten, Jahreskarten sowie Tarife für Familien und für Badegäste ab 17 Uhr.

Wissenswertes zum Bad

  • Grundsatzbeschluss des Gemeinderats: Juni 2013

  • Der Gemeinderat beschließt, das Projekt mit dem ersten Preisträger, Sacker Architekten aus Freiburg, zu verwirklichen

  • Baubeginn: 21. März 2016

  • Gesamte Wasserfläche: 1.160 Quadratmeter, davon
    Thermalbecken Wasserfläche 205 Quadratmeter
    Schwimmerbecken Wasserfläche 375 Quadratmeter
    Nichtschwimmerbecken Wasserfläche 435 Quadratmeter
    Kleinkinderbecken Wasserfläche 100 Quadratmeter
    sowie Ausschwimmkanal
  • Liegemöglichkeiten:
    20.000 Quadratmeter Liegewiese
    20 Kippliegen im Außenbereich beim Thermalbecken
    10 Kippliegen im Innenbereich

  • Attraktionen:
    Nichtschwimmerbecken mit neun Meter langer Breitwellenrutsche, Wasserkanone, Bodensprudler und Aquapiloni
    Thermalbecken mit Luftsprudelliegen, Massagedüsen, Nackenduschen und Bodensprudler
    Kleinkindbecken mit Wassertunnel, Wasserfrosch, Wasserkäfer, Wasserrutsche
    Sandspielfläche beim Kleinkindbecken mit 150 Quadratmetern

  • Gastronomie:
    20 Sitzplätze im Innenbereich, 48 Sitzplätze auf der Terrasse, Betreiber Alfiero Conte, Gelati Conte

  • Barrierefreiheit:
    Zufahrt zu acht behindertengerechten Parkplätzen über den Parkplatz Frei- und Seebad Fischbach. Die behindertengerechten Parplätze sind in unmittelbarer Nähe zum Eingang zu finden, neben den Fahrradabstellplätzen.
    Für Rollstuhlfahrer steht ein mobiler Becken-Lift bereit. Sehbehinderte können sich an einem Leitsystem für Wege und Beckeneinstiege orientieren.

  • Kosten:
    rund 14 Millionen Euro, davon 13,6 Millionen Euro aus dem Haushalt der Zeppelin-Stiftung und 680.000 Euro aus dem städtischen Haushalt




Sprung ins Schwimmerbecken - im Hintergrund das Nichtschwimmerbecken.

Sprung ins Schwimmerbecken - im Hintergrund das Nichtschwimmerbecken.

Die neun Meter lange Breitwellenrutsche - für jede Menge Wasserspaß.

Die neun Meter lange Breitwellenrutsche - für jede Menge Wasserspaß.

Ab ins Wasser - die ersten Testschwimmer stürmen ins Nichtschwimmerbecken.

Ab ins Wasser - die ersten Testschwimmer stürmen ins Nichtschwimmerbecken.

Blick von oben: Das Frei- und Seebad Fischbach - wenige Tage vor der Eröffnung.

Blick von oben: Das Frei- und Seebad Fischbach - wenige Tage vor der Eröffnung.

Thomas Weiler, Projektsteuerung Großprojekte im Stadtbauamt und Christine Kirchner, Betriebsleiterin Frei- und Seebad Fischbach bei einer Führung für Journalisten: Oben wird gebadet, unter der Erde steckt die Technik.

Thomas Weiler, Projektsteuerung Großprojekte im Stadtbauamt und Christine Kirchner, Betriebsleiterin Frei- und Seebad Fischbach bei einer Führung für Journalisten: Oben wird gebadet, unter der Erde steckt die Technik.

Der Entwurf von Sacker Architekten 2015

Der Entwurf von Sacker Architekten 2015

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

SUCHE im News Archiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Alle Nachrichten in verschiedenen Kategorien finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.