Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Nachrichten - Detailansicht

Inhalt-Mittlere-Spalte
Montag, 24. April 2017

Startschuss für das Bildungshaus in Berg gefallen

Beginn der Arbeiten – Schul- und Kindergartenbetrieb am dem Schuljahr 2018/2019

Die Arbeiten für das Bildungshaus in Berg haben am Montag, 24. April offiziell begonnen. Zum Spatenstich trafen sich Oberbürgermeister Andreas Brand, Ortsvorsteher Georg Schellinger, Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler, Bürgermeister Andreas Köster, Stadtbauamtsleiter Wolfgang Kübler, Vertreter des Gemeinderates und des Ortschaftsrates, der Stadtverwaltung, des Kindergartens und der Schule, Vertreter der am Bau beteiligten Firmen sowie die Architekten Manuel und Werner Plösser auf der Baustelle in Berg. Sie gaben den Startschuss für das 4,7 Millionen teure Bildungshaus. Zum Juni 2018 sollen die Räumlichkeiten für den Schul- und Kindergartenbetrieb fertigstellt sein.

„Es ist ein großes und wichtiges Projekt für die Stadt, die Ortschaft Ailingen und für alle Beteiligten. Kurze Beine, kurze Wege, das war die Idee die hinter der mutigen und richtigen der Entscheidung zum Bau des Bildungshauses stand. Erziehung und Bildung vor Ort, das war das Leitmotiv und ist gleichzeitig Teil unseres Schulentwicklungsplanes. Heute freuen wir uns, dass die Bagger loslegen und das Bildungshaus Realität wird. Es ist ein guter Tag für die Kinder in Berg“, sagte Oberbürgermeister Andreas Brand beim Spatenstich zum Bildungshaus in Berg.

Ortsvorsteher Georg Schellinger: „Ein Bildungshaus gibt es in Berg konzeptionell bereits seit 2011. Nun wird es aber bald ein richtiges Gebäude dazu geben. Ich bin dankbar, dass der Gemeinde- und Ortschaftsrat diesen Neubau in Berg ermöglicht haben. Das Bildungshaus ist ein wichtiger Baustein in der Gestaltung der Ortsmitte und in der Gesamtentwicklung von Berg“, erklärte Ortsvorsteher Georg Schellinger beim Spatenstich.

Im April 2016 fasste der Gemeinderat den Beschluss für das Bildungshaus in Berg rund 4,7 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Gebaut werden soll ein zweigeschossiges barrierefreies Gebäude, das reichlich Platz zum Toben für die Kindergartenkinder und zum Lernen für die Grundschüler gibt.

Im Erdgeschoss ist ein Kindergarten mit Betreuungsplätzen für je eine Gruppe für Kinder über drei Jahren und eine Gruppe für Kinder über drei Jahren mit verlängerten Öffnungszeiten, eine Ganztages- und eine Regelgruppe geplant. Im Obergeschoss wird die Grundschule mit wie Klassenräumen für insgesamt 50 Schüler untergebracht. Im Obergeschoss des Gebäudes befinden sich die Mensa, Zusatzräume für Werken und Malen und ein Besprechungsraum für das Personal. Diese Räume werden sowohl vom Kindergarten wie von der Grundschule genutzt.

Wichtig war es bei der Planung, eine zusammenhängende Außenanlage zu schaffen, der innerhalb des Gartens ohne Grenzen auskommt. Nur der Schulhof wird durch einen Zaun zum Kindergarten getrennt. Die einzelnen Bereiche werden altersgerecht ausgestattet. Neben den drei Bereichen für Schule, Kindergarten und Krippe gibt es eine Spielwiese und die Kreativwerkstatt. Die schlicht gewählte Architektur des Gebäudes, so Architekt Manuel Plösser vom Architekturbüro Plösser aus Friedrichshafen, füge sich dabei sehr gut in die Umgebung ein.

Zu Beginn der Feierstunde hatten die Kindergartenkinder ihren großen Auftritt. Sie sangen mit viel Freude das Bildungshaussong mit dem Titel „Wir sind die Kinder vom Bildungshaus“. Jedes Kind erhielt einen gelben Bauhelm mit seinem Namen, die vom Elternbeirat des Kindergartens Berg gesponsert wurden.

 

Informationen:

25.04.2016:  Beschlussfassung im Gemeinderat
Ende Mai 2016:  Genehmigungsplanung / Bauantrag
Ab Juni 2016: Werkplanung
Ab August 2016: Ausschreibung und Vergabe
Frühjahr 2017: Baubeginn
Frühjahr 2018: Fertigstellung Neubau
Schuljahresbeginn 2018: Schul- und Kindergartenbetrieb
Kosten: 4,7 Millionen Euro

 

 

Bildunterschrift:

Von links: Kurt Fritschle (Bauunternehmen Fritschle), Rainer Koch (Bauunternehmen Fritschle), Angelika Lochmüller (Leiterin Kindergarten Berg), Wolfgang Kübler (Leiter Stadtbauamt Friedrichshafen), Dr Stefan Köhler (Erster Bürgermeister), Andreas Köster (Bürgermeister), Andreas Brand (Oberbürgermeister), Georg Schellinger (Ortsvorsteher Ailingen), Sarah Fesca (Schulleiterin), Manuel und Werner Plösser (Architekten) mit einigen Kindern des Kindergartens Berg


Inhalt-Rechte-Spalte

Service

SUCHE im News Archiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Alle Nachrichten in verschiedenen Kategorien finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.