Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Nachrichten - Detailansicht

Inhalt-Mittlere-Spalte
Freitag, 17. Februar 2017

10 Jahre Medienhaus und Kiesel: Eine absolute Erfolgsstory

Seit zehn Jahren gibt es das Medienhaus am See und den Kiesel. Das ist ein Grund zum Feiern. Dazu hat sich das Team des Medienhauses und des Kulturbüros einiges einfallen lassen.

Hintere Reihe, von links: Wilfried Neumann (Leiter Kulturbüro), Bürgermeister Andreas Köster, Franz Hoben (Kulturbüro), Bernadette Kees (Medienhaus am See). Vordere Reihe, von links: Claude Engemann (Kulturbüro), Sabine Giebeler (Leiterin Medienhaus am See), Heiderose Milz (Medienhaus am See) mit der Lesemöwe Frieda.

Hintere Reihe, von links: Wilfried Neumann (Leiter Kulturbüro), Bürgermeister Andreas Köster, Franz Hoben (Kulturbüro), Bernadette Kees (Medienhaus am See). Vordere Reihe, von links: Claude Engemann (Kulturbüro), Sabine Giebeler (Leiterin Medienhaus am See), Heiderose Milz (Medienhaus am See) mit der Lesemöwe Frieda.

Familientag im Medienhaus mit Lesemöwe Frieda

Am Samstag, 4. März wird im Medienhaus mit einem Familienfest groß gefeiert. Los geht es um 10 Uhr mit vielen Attraktionen für die ganze Familie. An die kleinen Besucher wird der Clown Dido lustige Frieda-Luftballons verteilen und seine Späße in der Kinderabteilung machen. Im Foyer können sich die kleinen und großen Gäste in der Button-Werkstatt ihr Lieblingsmotiv aussuchen und unter Anleitung selbst einen Button zum Mitnehmen fertigen.

In der Spieleabteilung können die Fans von Frieda ein lustiges Selfie mit ihr mit einer Fotobox schießen und das Foto anschließend mit nach Hause nehmen.

Hans-Dieter Beller liest im Ausguck um 11 Uhr für Kinder ab vier Jahren vor. Um 12 Uhr wird Muhamad Massarwah auf Arabisch und Deutsch eine Geschichte über die Freundschaft für die ganze Familie vorlesen.

Um 11 Uhr und um 13 Uhr bietet das Medienhausteam Führungen durch das Haus an. Treffpunkt für Interessierte ist die Information im Erdgeschoss.

Die Besucher erwartet außerdem ein lustiges Gewinnspiel zum „Anbeißen“ .Verlost werden zehn attraktive Kochbücher mit leckeren Rezepten vom Bodenseefisch. Der Familientag endet um 16 Uhr.

„Das Medienhaus und der Kiesel arbeiten seit zehn Jahren intensiv zusammen. Deshalb feiern sie jetzt gemeinsam das Jubiläum“, so Bürgermeister Andreas Köster.

In zehn Jahren zwei Millionen Besucher

„Zwei Millionen Besucher haben in den zurückliebenden zehn Jahren das Medienhaus besucht. Das ist ein Ergebnis das sich sehen lassen kann. Das Medienhaus ist ein Erfolgsstory“, so Bürgermeister Andreas Köster bei der Vorstellung des Jubiläumsprogramms.

Auch bei den Ausleihen brachte das attraktive Haus in den vergangenen zehn Jahren erstaunliche Zuwächse: Von 463.100 im Jahr 2006 auf 6,8 Millionen seit der Eröffnung am 1. März 2007. „Dieser Erfolg des Medienhauses ist seiner Lage, seiner modernen Ausstattung und seinen freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen zu verdanken“, so Bürgermeister Köster.

Kiesel im k42 – Geburtstagsprogramm vom 2. bis 10. März

Das Kulturbüro präsentiert an neun Tagen, von Donnerstag, 2. bis Freitag, 10. März, beispielhaft die Genres, die einen festen Platz im Kiesel-Spielplan haben. Theater für verschiedene Altersstufen, Lesungen, Konzerte mit jungen Künstlern, Filme und die Theaterpädagogik: All dies findet sich im vielfältigen Jubiläumsprogramm wieder. Darüber hinaus gibt es auch ein Rahmenprogramm. Zehn Jahre haben die Besucher Medienhaus und Kiesel die Treue gehalten: Grund genug, um für sie das „Lobbüro“ aus Berlin vor dem Medienhaus, eine interaktive Theaterinstallation, in der die Zuschauer angemessen gewürdigt werden, aufzubauen.

Mit dem „Kiesel“ im Medienhaus wurde ein markanter Verwaltungsraum mit viel Atmosphäre geschaffen. Wie in einem Studio mit 100 Plätzen auf Zuschauerrängen, die steil nach oben gehen und dem Besucher das Gefühl geben, auf der Bühne zu sitzen und Teil des Geschehens zu sein.

Ein richtiges kleines Theater, das Lust auf Schauspiel, Literatur und Musik macht, in dem man die Künstler hautnah erleben kann und so auch künstlerische Vorgänge sichtbar werden, die für den Erfolg der künstlerischen Idee wichtig sind.

In den vergangenen zehn Jahren fanden dort etwa 900 Veranstaltungen, 68 Konzerte statt. In dieser Zeit waren rund 65.000 Besucher zu Gast im „Kiesel“ und rund 180 Autoren traten auf.


Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

SUCHE im News Archiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Alle Nachrichten in verschiedenen Kategorien finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.