ZF Kunststiftung im Zeppelin Museum Friedrichshafen: ECOTONE ENCOUNTERS

Freitag, 07. Oktober 2022 Sonntag, 04. Dezember 2022
Ausstellungsansicht
Copyright: Riikka Tauriainen

Riikka Tauriainen ist die 41. Stipendiatin der ZF Kunststiftung. In ihren Installationen, Videos und Performances interessiert sich die Künstlerin, die in Finnland aufgewachsen ist und in Zürich lebt, für Ökologie, postkoloniale Theorien und Genderfragen. Sie bewegt sich dabei stets an der Grenze zwischen Kunst und Wissenschaft, zwischen Fakt und Fiktion.

Am Bodensee hat Riikka Tauriainen die videobasierte Installation Ecotone Encounters entwickelt und Ökotone, die Übergangsbereiche zwischen benachbarten, aber unterschiedlichen Ökosystemen, untersucht. Sie hat die Uferregionen und den Seeboden erforscht. Sie ist in den See eingetaucht und hat der Stimme des Sees gelauscht. Bei ihrer Recherche im Institut für Seenforschung (ISF) hat sie den Mikrokosmos von Phytoplankton und Zooplankton entdeckt, eine ganze Welt in einem Wassertropfen.

Ecotone Encounters gehört zum Werkzyklus Hydrocommons und basiert auf der Idee der Fluidität von Körpern, der Verbundenheit aller mehr-als-menschlichen Akteur:innen, wie sie die Autorin und Kulturtheoretikerin Astrida Neimanis in Bodies of Water formuliert. „Mit jedem Schluck, den wir trinken, werden wir Teil des globalen Wasserzyklus, der durch uns und alle Spezies hindurchfließt. Nicht nur chemische Prozesse ereignen sich im Wasser, sondern auch evolutionäre und kulturelle,“ so Tauriainen.  Gemäß der posthumanistischen Kulturtheorie von Astrida Neimanis ist ein Ökoton nicht nur eine Zone, in der sich zwei Sphären durchdringen, sondern auch eine „Zone der Fruchtbarkeit, Kreativität, Transformation; des Werdens, Zusammenbauens, Multiplizierens; … Flussmündungen, Gezeitenzonen, Feuchtgebiete: Dies alles sind Grenzräume, in denen zwei komplexe Systeme aufeinandertreffen, sich umarmen, aufeinanderprallen und sich gegenseitig transformieren. Das liminale Ökoton ist nicht nur ein Ort des Transits, sondern selbst ein Wasserkörper,“ so Neimanis.

Die Installation Ecotone Encounters lässt die Besucher:innen in eine fluide Welt der Imagination und neuen Perspektiven eintauchen. Die Videosequenzen mit ihren poetischen Texten und vielfältigen Stimmen des Sees, gepaart mit fluiden Unterwasserobjekten im Raum, lassen die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion verschwimmen, durchlässiger werden. Riikka Tauriainen hat einen Raum geschaffen zum Innehalten, zum Nachdenken, vielschichtig und voller Poesie. Angesiedelt in einer posthumanistischen Ideenwelt evoziert Ecotone Encounters Utopien: Wie sähe unsere Welt aus, wenn wir uns als fluide Körper, als Bodies of Water, unserer Verbindung mit allen Lebewesen – und damit auch unserer Verantwortung – bewusst wären? Wenn wir als Bodies of Water mit unserer Umwelt in dieser Hydro-Logik sozialisiert würden?

Veranstaltungsort & Veranstalter

Veranstaltungsort
Zeppelin Museum
Seestraße 22
88045 Friedrichshafen
https://www.zeppelin-museum.de

Veranstalter
Kunststiftung der ZF Friedrichshafen AG
Löwentaler Str. 20
88046 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 77-7114
Fax +49 7541 77-907114

https://zf-kunststiftung.com/

Tipp: Alle Termine finden Sie unter kalender.friedrichshafen.de.