Mittwoch, 19. Oktober 2022

Weltladen und Solawi beim verkaufsoffenen Sonntag

Weltladen und Solawi ziehen positive Bilanz
Stand des Weltladens beim verkaufsoffenen Sonntag.

Bei strahlendem Sonnenschein war das Weltladenteam am verkaufsoffenen Sonntag mit dem beliebten Kaffeeausschank dabei. Fabian Müller, Erster Bürgermeister der Stadt Friedrichshafen half tatkräftig mit und informierte sich über unseren alltäglichen Wasserverbrauch bei der Herstellung von Nahrungsmitteln. Hierzu hatte das Team des Vereins Solawi einen Kubitainer auf dem Adenauerplatz aufgestellt. Anhand einiger Beispiele konnten Interessierte erfahren, wie viele Nahrungsmittel mit den 1000 Litern Wasser hergestellt werden könnten. Mit dieser Aktion wurde deutlich, dass der Konsum globale Auswirkungen mit sich bringt. „Mit Hilfe von Saisonkalendern kann hier Abhilfe geschaffen werden“, stellt Susanne Flemming von Solawi fest. „Denn regionale Produkte sind weniger belastend.“ „Doch gilt es auch hier zu bedenken, dass unsere Ressourcen begrenzt sind,“ ergänzt Bildungsreferentin Barbara Wagner.

Mit den ökologischen Fußabdrücken bestand die Möglichkeit zu erkunden, wie es mit der persönlichen CO2 Bilanz aussieht, wie viele Erden das eigene Verhalten beanspruchen würde. Spartipps gab es inklusive. Mit einer kleinen Tombola, bei der es unter anderem ein Schnupperabo für Gemüsekisten von Solawi und einen Riesenkohlrabi sowie Waren aus dem fairen Handel zu gewinnen gab, wurde das Angebot abgerundet. „Ein rundum gelungener Tag bei bestem Wetter und viel Publikum. Wir waren gerne dabei“ bestätigt die Geschäftsführerin des Weltladens, Margret Halder.