Montag, 12. Juli 2021

Nachhaltige Stadtrallye in Friedrichshafen

Die nachhaltige digitale Stadtrallye lädt alle Interessierten dazu ein, mehr über nachhaltigen Konsum, klimafreundliche Ernährung und Landwirtschaft sowie fairen Handel und faire Mode in Friedrichshafen zu erfahren.
Sechs Personen stehen um Plakat der Digitalen Fairtrade Stadtrallye
Unterstützer der Digitalen Fairtrade Rallye in Friedrichshafen v.l.n.r.: Bernd Köhler (Geschäftsführer Tante Emma‘s Bruder), Bürgermeister Dieter Stauber, Sarah Fesca (Vorstand Verein Eine Welt e. V.), Jürgen Schock (Stellvertretender Leiter der Abteilung Landschaftsplanung und Umwelt der Stadt Friedrichshafen), Christina Hansen (Masterandin der Stadt Friedrichshafen), Simone Kegelmann (Eine-Welt-Regionalpromotorin).

Spielinteressierte benötigen zur Teilnahme an der Rallye lediglich ein Smartphone oder Tablet und die kostenlose App Actionbound. Über die App werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Fuß durch die Stadt navigiert. Vielfältige Quizelemente und Medieninhalte regen an, darüber nachzudenken, wie und wo Nachhaltigkeit lokal im Alltag stattfinden kann. Die Rallye kann alleine und in der Gruppe gespielt werden und eignet sich auch als Unterrichtseinheit, um Schülerinnen und Schüler für eine sozial-ökologisch verträglichere Gesellschaft zu sensibilisieren und zu mobilisieren.

„Ein Aspekt ist der Kauf fair gehandelter, ökologischer Produkte, es geht aber beispielsweise auch um Regionalität, Müllvermeidung und Konsumauswirkungen“, erklärt Kerstin Dold, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Ravensburg und Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade-Landkreis Ravensburg. Zudem wird das Engagement der beteiligten Kommunen bezüglich öffentlicher Beschaffung sichtbar gemacht.

Die Stadt Friedrichshafen unterstützt schon lange den fairen Handel und nun auch die digitale Stadtrallye: „Wir fördern aus Überzeugung den fairen Handel auf kommunaler Ebene und freuen uns, den Aspekt der Nachhaltigkeit mit dem Format einer digitalen Stadtrally im Verbund mit anderen Städten in der Region zu vertiefen“, betont Bürgermeister Dieter Stauber. An der digitalen Stadtrallye machen folgende Häfler Einzelhändler mit: Tante Emma’s Bruder, Second-Hand-Boutique Edle Mode, `s Gläsle Unverpackt, Fairkauf Friedrichshafen, Weltladen sowie das V2O Bio Bistro.

Die 60- bis 90-minütige Erlebnistour wird neben Friedrichshafen auch in Amtzell, Bad Waldsee, Bad Saulgau, Isny im Allgäu, Leutkirch im Allgäu, Mengen, Ravensburg, Sigmaringen und Wangen im Allgäu angeboten. Alle beteiligten Kommunen sind als Fairtrade-Town zertifiziert. Gefördert wird das Projekt über Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Alle weiteren Informationen zum Projekt und den beteiligten Kommunen sind online unter: www.bodensee-oberschwaben-fair.de

Bildunterschrift: Unterstützer der Digitalen Fairtrade Rallye in Friedrichshafen v.l.n.r.: Bernd Köhler (Geschäftsführer Tante Emma‘s Bruder), Bürgermeister Dieter Stauber, Sarah Fesca (Vorstand Verein Eine Welt e. V.), Jürgen Schock (Stellvertretender Leiter der Abteilung Landschaftsplanung und Umwelt der Stadt Friedrichshafen), Christina Hansen (Masterandin der Stadt Friedrichshafen), Simone Kegelmann (Eine-Welt-Regionalpromotorin).