Donnerstag, 20. Mai 2021

Häfler Frei- und Seebäder öffnen am 22. Mai

Es ist eine gute Nachricht, auf die viele Badegäste lange warten mussten: Noch vor dem Beginn der Pfingstferien öffnen die Häfler Frei- und Seebäder, also das Frei- und Seebad Fischbach, das Strandbad Friedrichshafen und das Wellenfreibad Ailingen ihre Türen.
Wellenfreibad Kinder spielen im Wasser

Weil die Inzidenzzahlen im Bodenseekreis derzeit stabil unter 100 liegen, tritt die Öffnungsstufe 1 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft. Diese ermöglicht es, dass die Frei- und Seebäder ab Samstag, 22. Mai unter bestimmten Vorgaben öffnen können. So müssen beispielsweise pro Badegast 20 Quadratmeter Platz zur Verfügung stehen. Aufgrund der Größe der Bäder ergibt sich, dass sich im Strandbad zeitgleich 1.649 Personen, im Wellenfreibad 1.296 Personen und im Frei- und Seebad 1.792 Personen aufhalten dürfen.

Ampel zeigt freie Besucherkapazitäten an
Wie die aktuelle Belegung in den drei Bädern aussieht, können Interessierte im Internet www.bäder.friedrichshafen.de unter den Öffnungszeiten des jeweiligen Bades nachlesen. Wie im vergangenen Jahr wird dies mit einer Ampel symbolisiert: Grün bedeutet, dass noch ausreichend Besucherkapazität vorhanden ist. Steht die Ampel auf gelb ist das Limit beinahe erreicht, jedoch können noch Gäste eingelassen werden. Wird die Farbe rot angezeigt, ist das Bad maximal ausgelastet und es können keine weiteren Personen eingelassen werden.

Öffnungszeiten
Geöffnet ist das Frei- und Seebad Fischbach bei jeder Witterung von Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr. Am Wochenende und an Feiertagen öffnet das Bad von 9 bis 20 Uhr. Das Strandbad Friedrichshafen und das Wellenfreibad Ailingen öffnen nur bei guter Witterung täglich von 9 bis 20 Uhr. Kassenschluss ist jeweils 30 Minuten vor der Badschließung. Dann werden keine Gäste mehr eingelassen.

Was brauche ich für den Besuch des Freibades?
Der Zugang zu allen drei Frei- und Seebädern ist gemäß Corona-Verordnung nur mit einem Lichtbildausweis, einer medizinischen Maske, einem ausgefüllten Kontaktnachverfolgungsformular und einem Berechtigungsnachweis (digital oder gedruckt) möglich. Mit dem Berechtigungsnachweis muss mindestens eine der drei Bedingungen erfüllt sein: Getestet, Geimpft oder Genesen.

Als geimpft zählen Personen, die die erforderliche Anzahl an Impfungen für eine vollständige Schutzimpfung erhalten haben und die letzte Impfung mindestens 14 Tage her ist.

Als genesen zählen Personen, die durch eine Testung eine vorherige Infektion mit dem Coronavirus nachweisen können. Der Test muss mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen.

Um die Verzögerungen beim Einlass so gering wie möglich zu halten, werden die Besucher darum gebeten, das Kontaktnachverfolgungsformular auf www.bäder.friedrichshafen.de/registrierung herunterzuladen und nach Möglichkeit bereits ausgefüllt mitzubringen. Es ist aber auch möglich, das Formular vor Ort auszufüllen.

Luca-App kann genutzt werden
Die Nutzung der Luca-App zur Kontaktnachverfolgung ist in den Häfler Bädern ab der Öffnung möglich. Hierfür müssen die Gäste die App auf ihr Handy laden und können sich mithilfe der am Eingang platzierten QR-Codes selbstständig einchecken.

Vorher informieren
Wer in eines der Freibäder gehen möchte, sollte sich bereits vor dem Besuch über die geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln informieren. Grundsätzlich gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, die im öffentlichen Raum beachtet werden müssen. Zudem muss in den Häfler Bädern in ausgewiesenen Bereichen eine medizinische Maske getragen werden. Die gilt für die Eingangs-, Toiletten- und Umkleidebereiche sowie in den Warteschlangen. Für die Toiletten und Duschen gelten Personen-Beschränkungen, auf die vor Ort hingewiesen wird. Außerdem dürfen ausschließlich persönliche Schwimm- und Trainingsutensilien, wie Schwimmflügel und Schwimmbrillen, verwendet werden.

Belegung von Dauerkabinen im Strandbad
Am Samstag, 22. Mai und Sonntag, 23. Mai können im Strandbad Friedrichshafen Saisonkarten gekauft und Dauerkabinen belegt werden. Auch bei Regen wird das Team des Strandbades von 9 bis 17 Uhr vor Ort sein. Das Strandbad selbst bleibt bei schlechter Witterung geschlossen.

Kauf einer Saisonkarte
Der Kauf einer Saisonkarte für 2021 garantiert keinen Zutritt in eines der Häfler Freibäder. Sollten die Besucher-Ampeln auf rot stehen, so dass keine Badegäste mehr eingelassen werden können, gilt dies auch für Besitzer von Saisonkarten. Eine Rückerstattung bei Schließung durch höhere Gewalt, bei Quarantäneanordnung oder im Krankheitsfall ist ausgeschlossen.
Bei schlechter Witterung geschlossen

Bei Regen bleiben das Wellenfreibad Ailingen und das Strandbad Friedrichshafen geschlossen. Ob die beiden Bäder geöffnet sind, kann tagesaktuell im Internet unter www.bäder.friedrichshafen.de abgerufen werden.

Sportbad weiterhin geschlossen
Das Sportbad und die Häfler Sauna bleiben weiterhin geschlossen. Sie dürfen nach der geltenden Corona-Verordnung erst in der Öffnungsstufe 2 bzw. 3 für Badegäste geöffnet werden.

Gutscheine der Zeppelin-Stiftung
Wer über die Zeppelin-Stiftung einen Gutschein zum Besuch der Häfler Bäder erhalten hat, kann diesen ab Dienstag, 25. Mai von 11 bis 17 Uhr im Sportbad einlösen. Am Wochenende und am Feiertag ist keine Abholung möglich.