Montag, 25. Mai 2020

Corona: Aktuelle Urlaubshinweise für Friedrichshafen

Die Landesregierung plant in mehreren Stufen die Maßnahmen der Corona-Verordnung zurück zu nehmen. Der Stufenplan gilt vorbehaltlich der aktuellen Infektionslage in Baden-Württemberg. Für die allermeisten Öffnungen und Lockerungen gelten strenge Hygienevorgaben und Infektionsschutzmaßnahmen.
Blick auf See und Stadt

Geöffnete Ausflugsziele

Nach und nach dürfen die touristischen Angebote in der Region wieder öffnen. Zur besseren Übersicht haben wir eine Liste für Sie zusammengestellt, die die wichtigsten Informationen zu den Attraktionen, der Schifffahrt und dem öffentlichen Verkehr enthält. Wir aktualisieren diese Liste regelmäßig.

Touristische Angebote – aktuell

Geöffnete Gastronomie

Am 18. Mai dürfen die Gastronomiebetriebe in der Region wieder öffnen. Zur besseren Übersicht hat das Stadtforum  Friedrichshafen eine Liste für Sie zusammengestellt:

https://www.stadtforum-friedrichshafen.de/

Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze

Bislang waren Wohnmobilstellplätze, Campingplätze und Ferienwohnungen für Selbstversorger ohne die Benutzung von Gemeinschaftseinrichtungen schon geöffnet. Die vollständige Öffnung der Beherbergungsbetriebe ist für den 29. Mai vorgesehen. Dazu legt die Corona-Verordnung Beherbergungsbetriebe Auflagen fest. Die Auflagen gelten nur für die neu zu öffnenden Beherbergungsbetriebe mit Gemeinschaftseinrichtungen. So müssen beispielsweise die Gäste den Mindestabstand einhalten. Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen außerdem an der Rezeption eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist oder wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht. Auf sonstigen Verkehrsflächen, insbesondere Fluren und Treppenhäusern, sollen Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr eine MNB tragen.

Die Zimmer können mit der Anzahl an Personen belegt werden, die nach der allgemeinen Corona-Verordnung im privaten Bereich zusammenkommen dürfen. Das sind derzeit fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten. Bei Gästen die in einem Haushalt leben besteht keine Obergrenze bei der Zimmerbelegung. Auch zur Reinigung der Zimmer gibt es Vorgaben.
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/corona-verordnung-fuer-beherbergungsbetriebe-veroeffentlicht/

Ferienwohnungen in Baden-Württemberg

Nach Auffassung des Regierungspräsidiums zählen die Ferienwohnungen zum privaten Raum. Im „privaten Raum“ wird definiert wie folgt: „Im privaten Raum dürfen kumulativ Personen zusammenkommen, die

  • zum eigenen Haushalt gehören
  • zur erweiterten Familie gehören
  • Personen eines weiteren Haushalts.

Zwischenzeitlich ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum außerdem so geregelt: „Im öffentlichen Raum dürfen Personen aus zwei verschiedenen Haushalten zusammenkommen, ohne den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten zu müssen“ Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten dürfen aktuell in Baden-Württemberg gemeinsam ihren Urlaub in einer Ferienwohnung verbringen.

Zahlreiche Antworten zu weiteren Fragen und Definitionen finden Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-versammlungen/

Auch auf der Seite des Wirtschaftsministeriums finden Sie unter diesem Link ein pfd (wird laufend aktualisiert) mit den Auslegungshinweisen zur Corona-VO und aktuellen Fragen: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/wirtschaftsministerium-veroeffentlicht-auslegungshilfe-zu-ladenschliessungen-auf-grund-der-corona-vero/

Und eine FAQ Sammlung auf dem Tourismusnetzwerk: https://bw.tourismusnetzwerk.info/2020/05/14/faq-zum-neustart-des-tourismus/

An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Im Moment gibt es Einschränkungen im öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Aktuelle Informationen zu Ihrer Zugverbindung finden Sie bei der Deutschen Bahn.

Bitte beachten Sie außerdem, dass der direkte Fahrkartenverkauf beim Fahrer in den Bussen des Stadtverkehrs Friedrichshafen aktuell nicht möglich ist. Tickets können stattdessen an den Fahrscheinautomaten am Stadtbahnhof bzw. am Hafenbahnhof erworben werden.  

Bodo empfiehlt darüber hinaus, vorrangig digitale Fahrscheinangebote zu nutzen. Vor allem die Nutzung der eCard im berührungslosen Check-in/Check-out Verfahren bietet sich an. Das eTicketing-Angebot im bodo ist bestellbar über die Webseite www.bodo-ecard.de. Weiterhin sind im bodo-Verkehrsverbund Tickets sowohl als HandyTicket (Infos & Registrierung unter www.handyticket.de), über den DB navigator oder natürlich an den Fahrscheinautomaten am Bahnhof erhältlich.

Der Bodensee Airport hält auf seiner Website Informationen für Fluggäste bereit.

  • Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB): Die Weisse Flotte startet am Mittwoch, 20. Mai in die Saison. Informationen finden Sie bei den Bodensesee-Schiffsbetrieben.
  • Fähre Friedrichshafen-Romanshorn: der Fährbetrieb ist vorübergehend eingestellt. Aktuelle Informationen finden Sie bei den Bodensee Schiffsbetrieben.
  • Katamaran Friedrichshafen - Konstanz: Der Katamaran ist aktuell im 2-Stunden-Takt unterwegs. Informationen finden Sie direkt bei der Katamaran Reederei.

Abgesagte oder verschobene Termine

Diese Termine werden im Online-Kalender bereits in der Überschrift entsprechend gekennzeichnet mit „ABGESAGT!“ oder „VERSCHOBEN!“. Bereits bekannt gegebene neue Termine, z.B. im Online Veranstaltungskalender des Graf Zeppelin Hauses werden ebenfalls gekennzeichnet.

Messen

Die Messe Friedrichshafen informiert auf ihrer Website über den aktuellen Stand der einzelnen Messen.

Stadtführungen

Öffentliche Stadt-und Themenführungen der Tourist-Information Friedrichshafen finden aktuell nicht statt.

Mehr Informationen

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt eine Telefon-Hotline für Ratsuchende eingerichtet: 0711 9043-9555 (montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr).

Allgemeine Hinweise zum Virus COVID-19 sowie Empfehlungen zum Schutz vor einer Infektion, sowie Informationen über internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland finden Sie in der Übersicht desRobert Koch Instituts.

Die jeweiligen Landesbehörden bzw. Landestourismusorganisationen informieren Sie über den aktuellen Stand:

Bundesministerium für Gesundheit | Deutschland
Staatsministerium Baden-Württemberg

Über den Internetauftritt der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH und der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH

Deutsche Bodensee Tourismus GmbH
Internationale Bodensee Tourismus GmbH