Samstag, 24. November 2018

"Wie kommt die Welt ins Kinderzimmer?" im Schulmuseum

Die Ausstellung „Wie kommt die Welt ins Kinderzimmer?“ spürt vom 27. Juni 2018 bis zum 17. März 2019 nach, wie – abhängig vom jeweiligen Zeitgeist – im besten Falle nützliches Wissen in die Kinderzimmer transportiert wurde und wird. Mit dem Blick in die Zukunft stellt sich das Schulmuseum auch den aktuell brennenden Fragen rund um die Digitalisierung im Kinderzimmer. Die Ausstellung wurde kuratiert von Bettina Kießling (Schulmuseum Friedrichshafen) und Daniela Egger (Schriftstellerin und Freie Kuratorin Bregenz).

Gelernt wird immer – nur was und wie? Die Sonderausstellung „Wie kommt die Welt ins Kinderzimmer? Bücher, Baukästen und Bildschirme“ blickt bis 17. März 2019 in die Spiel- und Lernwelt der Jahrhunderte Schule oder Kinderzimmer – oder ganz woanders… Wo haben wir wirklich gelernt? Bücher, Baukästen oder Zinnsoldaten holten einst die Welt ins Kinderzimmer. Heute führen Tablets und Tutorials die Kinder und Jugendlichen in die Lebenswelt der nächsten Generation ein.

Weitere Informationen zum Schulmuseum finden Sie hier.