Freitag, 23. November 2018

Sonderausstellung Senkrechtstarter - 50 Jahre Do 31

Das Dornier Museum zeigt ab 18. April 2018 die Sonderausstellung "Senkrechtstarter", die zur Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt AERO in Friedrichshafen eröffnet wird.

Die Sonderausstellung „Senkrechtstarter“ wird auf einer Gesamtfläche von 450 m² die Entwicklung der Senkrechtstartertechnologie, ihre Bedeutung damals und ihre Wichtigkeit bis heute sowie Zukunftskonzepte aufzeigen. Dies wird mittels Bildern, Filmen, Texten und Exponaten auf 200 m² Wand- und 20 m² Filmfläche dargestellt.

Mit Hilfe der Senkrechtstarttechnologie wurde die deutsche Luftfahrtindustrie vor 50 Jahren zu einem begehrten und gleichberechtigten Partner für die europäischen militärischen und zivilen Programme. Die Entwicklung und der Bau der Do 31 ist ein bis heute unerreichter Meilenstein, die Ergebnisse der deutschen Ingenieurskunst von damals zählen bis heute zu den Superlativen der Luftfahrtgeschichte. Teilentwicklungen und Innovationen, u. a. in den Bereichen Werkstoffe, Bauweisen, Aerodynamik, (Elektro-)Antrieb, Flugsteuerung, Lärmentwicklung und Emission, machen es heute möglich, Senkrechtstartflugverkehr ökonomisch und operativ neu zu denken und zu bewerten. In Zukunft werden sich in Einzelbereichen neue Anwendungsmöglichkeiten für die Senkrechtstarttechnologie ergeben.

Aus diesem Anlass veranstaltet das Dornier Museum zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) zum 50-jährigen Jubiläum des Senkrechtstarters Do 31 eine Programmserie, welche die Bedeutung der Senkrechtstarttechnologie für den Standort Deutschland und das Unternehmen Dornier aufzeigt und vor allem auch unsere Unternehmen und unseren Ingenieursnachwuchs zu weiteren Innovationen anspornen wird.

Weitere Informationen zum Dornier Museum finden Sie hier.