Schlosskirche und Schloss

Die Schlosskirche mit den beiden 55 m hohen Kuppeltürmen aus Rorschacher Sandstein ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie wurde von 1695 bis 1701 unter Leitung von Christian Thumb erbaut und zählt heute zu den berühmten oberschwäbischen Bauwerken des Barocks. Seit 1812 ist sie evangelische Kirche. Im Jahre 1944 wurde die Kirche bei einem Luftangriff teilweise zerstört. Von 1947 bis 1951 wurde sie renoviert und anschließend der evangelischen Gemeinde zurückgegeben.

Besuchszeiten:  von Ostern (Karsamstag) bis 31. Oktober 2018, täglich 9 – 18 Uhr, außer Do 11 – 18 Uhr. Während Gottesdiensten und Trauungen sind keine Besichtigungen möglich.
Info & Führungen: Evangelisches Pfarramt, Schlosskirche 1, Tel. +49 7541 21308, www.schlosskirche-fn.de 

Kirchenmusikalische Termine unter www.evkirchenmusik-fn.de.

Das Schloss wurde ursprünglich als Klosterpriorat der Benediktiner von Weingarten im Jahre 1654 durch den Vorarlberger Michael Beer erbaut, 1802 wurde es als Kloster aufgelöst. Unter Wilhelm I. von Württemberg erfolgte von 1824 bis 1828 ein Umbau zum Sommersitz der württembergischen Könige. Heute ist das Schloss in Privatbesitz – Innenbesichtigung nicht möglich.

Kontakt

Schlosskirche und Schloss
Schlossstr. 2
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 21308
Fax +49 7541 23195

http://www.schlosskirche-fn.de
Routenplaner starten