Haldenbergkapelle

Die Haldenbergkapelle in Ailingen wurde im Jahre 1892 vom Zimmermann Johann Heinzelmann geplant und gebaut. 1921 wurde die Kapelle in der Reinachmühle fein säuberlich abgetragen und auf dem Haldenberg wieder aufgebaut. 1996 wurde die Kapelle renoviert.

Neben dem Mosaik „Stern im Lebensmeere“ von Kurt Zöller (Miltenberg) sind der moderne Kreuzweg (ebenfalls Zöller) und die Piet  (1893) sehenswert. Im Sommer, von Juni bis August, findet jeden Donnerstag um 20 Uhr ein Abendgebet statt. Mit einer stattlichen Höhe von 479 m ist der Haldenberg ein beliebtes Ausflugsziel.

Zahlreiche Wanderrouten laden zum Entdecken dieser einzigartigen Landschaft ein. Bei klarem Wetter bietet sich dem Wanderer eine herrliche Aussicht: Der Bodensee liegt dem Besucher des Haldenberges zu Füßen. Die Alpen erheben sich majestätisch und bilden ein imposantes Panorama.

Anschrift

Haldenbergkapelle
Haldenbergkapelle
88048 Friedrichshafen
Routenplaner starten