Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

News-Detail

Inhalt-Mittlere-Spalte
Freitag, 2. Juni 2017

SSV empfängt Sportehrenbriefträger in der ZF Arena

Einladung anlässlich des 50. Internationalen Bodensee-Badminton-Jugendturniers

Der traditionelle Empfang für die Träger des Sportehrenbriefes der Stadt Friedrichshafen hat auch 2017 wieder in einem besonderen Rahmen stattgefunden. Der Stadtverband Sporttreibender Vereine (SSV) hat, mit Unterstützung des VfBs, Abteilung Badminton, am 26. Mai 2017 in die VIP Lounge der ZF Arena zum 50. Internationalen Bodensee-Badminton-Jugendturnier eingeladen. Neben einem gemeinsamen Essen durften sich die Ehrenbriefträger auf zwei Showkämpfe freuen.

Peter Lutat, neuer Vorsitzender des SSV, konnte im Beisein von Friedrichshafens Bürgermeister Andreas Köster und Heiko Gottwald, bei der Stadtverwaltung zuständig für Sport und Vereine, sowie den SPD-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Dieter Stauber, wieder zahlreiche Ehrenbriefträger begrüßen. Peter Lutat übernahm das Amt von Dagmar Hoehne, die nach 27 Jahren ehrenamtlicher Arbeit im Vorstand des Stadtsportverbandes ihr Amt abgegeben hat.  Die drei Ehrenmitglieder Hans-Ulrich Hauenstein von der Abteilung Fußball, Erwin Weisshaupt von der Abteilung Volleyball und Manfred Welz vom Ruderverein sind 2016 leider verstorben. Ihnen wurde mit einer Gedenkminute gedacht.

Der 77-jährige Rudi Mayer ist seit 61 Jahren dem Badminton in vielfältiger Weise verbunden, gab den geladenen Gästen einen Einblick in sechs Jahrzehnte Ehrenamt. Seine Lieblingssportart ist und bleibt aber Badminton. So erfuhren die Ehrenbriefträger an diesem Abend, dass ein Federball nur fünf Gramm wiegt, der Kopf aus Kork ist und der Federkranz aus 16 Gänsefedern besteht. Dass der Ball beim Schmetterschlag den Schläger mit 490 Stundenkilometer verlässt. Das Badminton 1992 in Barcelona zum ersten Mal regulär Olympische Sportart wurde. Rudi Mayer sah Badminton neben seinem stressigen Job schon immer als Ausgleich. Nach den offiziellen Punkten konnten sich die Ehrengäste, die Vertreter der Stadt und der SSV Vorstand, bei einem gemeinsamen Essen austauschen und in Gespräche vertiefen. Im Anschluss hatten alle Geladenen die Gelegenheit zwei Showkämpfe zu sehen.


Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Ansprechpartner:

Ann-Kristin Isele

SSV Projektleitung und Presse

Tel. +49 7541 95300-43
Fax +49 7541 95300-46
projektleitung(at)sport-fn.de