Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Naturwarte

Inhalt-Mittlere-Spalte

Arbeitserfolge Naturwarte

Deutliche Steigerung der Akzeptanz seitens der Bevölkerung für die Besucherlenkungsmaßnahmen durch den bisherigen Einsatz der Naturwarte und die regelmäßigen Kontrollgänge. 

Überwiegende Einhaltung der Wegegebote und Wieder-Begrünung der  inzwischen gesperrten Trampelpfade.

Stetige Pflanzaktionen haben bewirkt, dass Trampelpfade zugepflanzt und das Indische Springkraut durch jäten und mähen kontrolliert werden. Die städtischen Biotopanlagen und Sperrvorrichtungen werden durch Kontrollen besser respektiert. Dauerhafter Erfolg zum Schutz und Entwicklung von Biotopen.

Weniger offene Feuerstellen durch konsequente Präsenz, Aufklärung und Hartnäckigkeit der Naturwarte. Die meisten Menschen halten sich daran, dass nur Feuer in geschlossenen Grillschalen geduldet werden, sofern die gesamte Asche in Stahlmülleimern entsorgt wird.

Vermehrte Nutzung der Uferzone von Familien und ruhigen Erholungssuchenden, die früher wegen Alkoholparties, Glasscherben, Müll, FKK-Zonen etc. den Bereich im so genannten Negerbad nur noch wenig besucht haben. Die Zivilcourage der Spaziergänger, andere unerlaubt agierende Nutzer anzusprechen, wird durch konsequente Absperrung und Beschilderung der Tabubereiche sowie die Überwachung dieser gestärkt.

Übernahme einzelner Pflegeaufgaben durch die Naturwarte in Abstimmung mit der Umweltabteilung un der Grünflächenabteilung im Rathaus Friedrichshafen, für die sonst der Bauhof beauftragt werden müsste.

Rückgang der Polizeieinsätze in der Uferzone Fischbach und der bei der Stadtverwaltung eingehenden Beschwerden von Bürgern über Missstände in der Fischbacher Uferzone.
 

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte