Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Landschaftsschutzgebiete

Inhalt-Mittlere-Spalte

Landschaftsschutzgebiete nach
§ 26 Bundesnaturschutzgesetz

Landschaftsschutzgebiete (LSG) werden nach § 26 Bundesnaturschutzgesetz (NatSchG) zur Erhaltung der natürlichen Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaft ausgewiesen. Landschaftsschutzgebiete dienen auch zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts sowie zur Erhaltung oder Verbesserung der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter. Mit diesem Instrument können außerdem Gebiete besonderer Bedeutung für die Erholung gesichert sowie Pufferzonen zu Naturschutzgebieten festgelegt werden.

Auf dem Stadtgebiet von Friedrichshafen sind insgesamt fünf Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Zuständigkeit für die Betreuung von Landschaftsschutzgebieten (Ausweisung, Ahndung von Verstößen gegen Verbote und Erteilung von Befreiungen) ist das Landratsamt Bodenseekreis, Untere Naturschutzbehörde.

1 LSG Lipbachsenke

Größe: 25 ha

Lage: gemeindeübergreifendes Landschaftsschutzgebiet mit der Gemeinde Immenstaad in Westen des Stadtgebietes

Rechtsverordnung LSG Libpachsenke

2 LSG Hepbacher-Leimbacher Ried

Größe: 66,90 ha, in zwei Teilgebieten

Lage: gemeindeübergreifendes LSG mit der Stadt Markdorf und der Gemeinde Oberteuringen in Nordwesten des Stadtgebietes

Rechtsverordnung LSG Hepbacher-Leimbacher Ried

3 LSG Haldenberg

Größe: 105 ha

Lage: nordöstlich Ailingen

Rechtsverordnung LSG Haldenberg

4 LSG Württembergisches Bodenseeufer

Größe: 35 ha

Lage: Uferbereich im Stadtgebiet

Rechtsverordnung LSG Württembergisches Bodenseeufer

5 LSG Württembergisches Bodenseeufer - Neufassung Teilbereich Friedrichhafen-West

Größe: 114 ha

Lage: Bodenseeufer westlich Seemoos bis Fischbach

Rechtsverordnung LSG Württembergisches Bodenseeufer - Neufassung Teilbereich Friedrichhafen-West

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte