Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Arten- & Biotopschutz

Inhalt-Mittlere-Spalte

Arten- und Biotopschutz

Biologische Vielfalt

Die biologische Vielfalt stellt wichtige Ökosystemleistungen bereit, welche unsere Lebensgrundlagen sichern. Durch vielfältige Eingriffe des Menschen wie Bautätigkeit, die Intensivierung der Landnutzung und den Klimawandel ist die Artenvielfalt zunehmend gefährdet. Friedrichshafen setzt sich deshalb aktiv für deren Erhalt ein.

Mehr zur biologischen Vielfalt

Stadtbiotopkartierung

Im Stadtgebiet Friedrichshafen gibt es rund 900 registrierte Biotope (aufgeteilt auf gut 70 verschiedene Biotoptypen) und 1.650 Einzelbäume und Gehölzgruppen, die das Landschaftsbild prägen. Allein innerhalb der begrünten Siedlungsgebiete finden sich 20 Lebensraumtypen, die sich auf über 160 Biotopflächen verteilen.

Mehr zur Stadtbiotopkartierung

Biodiversitäts-Check

Der Biodiversitäts-Check (BDC) ist eine Stadtbiotopkartierung mit tierökologischem Schwerpunkt. Es werden Grundlagendaten erhoben und Maßnahmenvorschläge zu Förderung und Erhalt wichtiger Arten erarbeitet.

Mehr zum Biodiversitäts-Check

Streuobstwiesen

Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas und bieten bei extensiver Bewirtschaftung zahlreichen Vögeln, Fledermäusen, Kleinsäugern und Insekten ideale Lebensbedingungen.  Auch in Friedrichshafen gibt es noch bedeutsame Restbestände alter Streuobstwiesen, die es zu erhalten gilt.

Mehr zu Streuobstwiesen

 

Vogelschutz beim Rückschnitt von Gehölzen und Fällen von Bäumen

Nach § 39 Abs. 5 Nr. 2 des Bundesnaturschutzgesetzes ist es verboten, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen.

Mehr zum Thema

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service