Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Stadtbiotopkartierung

Inhalt-Mittlere-Spalte

Stadtbiotopkartierung

In zwölf Karten wird regelmäßig erfasst, wie sich die Lebensräume über die Gemarkungen Friedrichshafen-Stadt, Kluftern, Raderach, Ailingen und Ettenkirch verteilen. Die Kartierung enthält die bedeutendsten Freiräume und Grünkorridore im Stadtgebiet, aus denen Leitlinien für die städtische Grünordnung entwickelt werden, die als Basis für Bauleitplanung, Umwelterheblichkeitsprüfungen und Ausgleichsmaßnahmen dienen. Gleichzeitig ist die Stadtbiotopkartierung auch Grundlage für städtische Arten- und Biotopschutzprogramme sowie qualifizierte Diskussionen mit Landnutzern, Naturschutzvertretern und Entscheidungsträgern.

Folgende Ziele sollen mit der Stadtbiotopkartierung erreicht werden:

  • Sicherung der vorhandenen Stadtbiotope und Erholungszonen
  • Bewahrung eines leistungs- und funktionsfähigen Naturhaushaltes
  • Ermöglichung einer nachhaltigen Nutzung der Naturgüter
  • Erhalt der Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt und ihrer Lebensräume


Die Broschüre „Stadtbiotopkartierung“ erklärt alle Biotoparten in Friedrichshafen, zum Beispiel Gewässer und Feuchtbiotope, Wiesen und Weiden, Streuobstbestände, Feldgehölze, Waldbiotope, Gärten und Parks. Die Druckfassung der Broschüre (Schriftenreihe Umwelt der Stadt Friedrichshafen, Band 3, ISSN 1618-6966) ist beim Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt in der Abteilung Umwelt und Naturschutz erhältlich.

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte