Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Altlasten in Friedrichshafen

Inhalt-Mittlere-Spalte

Altlasten

Flächen, die durch ihre frühere Nutzung mit Schadstoffen verunreinigt sind, bezeichnet man als Altlasten. In Friedrichshafen stammen diese aus Altablagerungen, ehemalige Deponien und Verfüllungen, und Altstandorten, ehemalige Industrie- und Militärstandorte. Flächen auf denen aufgrund der früheren Nutzung nur der Verdacht einer ausgehenden Gefahr besteht, werden als altlastenverdächtige Flächen bezeichnet.

Der Schutz des Bodens und des Grundwassers sind gesetzlich geregelt und unterliegen einem sorgsamen Umgang bei der Umwelt- und Stadtplanung. Innerhalb der Stadtverwaltung wird die Altlastenerkundung und Kampfmittelerkundung bei jeder auszuführenden baulichen Maßnahme als Vorbereitung (Baureifmachung) der Fläche durchgeführt. Bei Vorliegen von Altlasten erfolgt aufgrund der ausgehenden Gefahr für Mensch und Umwelt auf den Flächen eine Sanierung.

Auskünfte zu Altlasten und Verdachtsfällen und Fragen zur Sanierung gibt die Abteilung Grünflächen und Friedhofsverwaltung des Stadtbauamts. Das Altlastenkataster der Stadt Friedrichshafen wird beim Landratsamt Bodenseekreis geführt und kann beim Amt für Wasser- und Bodenschutz angefragt werden.

Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Kontakt:

Herr Steib
Sachgebiet Altlasten
Abteilung Grünflächen und Friedhofsverwaltung
Tel.: +49 7541 203-4305
Fax: +49 7541 203-84305
E-Mail: s.steib(at)friedrichshafen.de