Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Jugendzentrum MOLKE und Spielehaus

Inhalt-Mittlere-Spalte

Jugendzentrum MOLKE und Spielehaus

Maßnahmenbeschreibung:

Das Jugendhaus Molke und das Spielehaus sind unverzichtbare Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Friedrichshafen. Um die Gebäude auf den neusten Stand zu bringen, hat die Stadt viel Geld investiert, um den Ansprüchen und dem Platzbedarf gerecht zu werden.

Das ehemalige Molkereigebäude aus dem  Jahr 1959, wurde von der Omira errichtet. Seit Ende der 70er Jahre gab es keine baulichen Veränderungen mehr, was die dringende Sanierung notwendig gemacht hat. Vor diesem Hintergrund wurden 2012 die Raum- und Nutzungskonzepte nochmals überprüft. Die Neukonzeption optimiert die Raumnutzung beider Häuser. In der Molke wird es zukünftig einen zentralen Eingangsbereich mit Cafe geben, über den alle weiteren Räume zu erreichen sind. Ein neu eingebauter Aufzug verbindet die Ebenen, so dass das gesamte Gebäude barrierefrei ist. Die Nachfrage zur Jugendbetreuung, vor allem in den Ferien, brachte das Spielehaus an seine Grenzen. Zusätzlich benötigte Räume, sind künftig in der Molke untergebracht. Lebenshilfe, AWO (Arbeiterwohlfahrt) und die Jugendverkehrsschule haben dafür Platz gemacht und sind in der Margaretenstraße 11 umgezogen.

Markant ist die Ausstrahlung des Molke-Gebäudes. Der Gebäudecharakter soll erhalten bleiben, deshalb werden bei der energetischen Sanierung der Außenfassade einige Kompromisse eingegangen. Bei der Fassade wird je nach Notwendigkeit innen oder außen die Wärmedämmung angebracht. Wärmedämmverglasung ersetzt die alten Glasbausteine. Elektroinstallationen, Heizung, Lüftung und Sanitär, einschließlich des Brandschutzes wurden komplett überarbeitet beziehungsweise erneuert. Das Gesamtpaket der energetischen Maßnahmen führt zu beträchtlichen Energieeinsparungen, die sich in niedrigeren Energiekosten wiederspiegeln. Entsprechend der Energieverbräuche sinken auch die CO2-Emissionen.

Beschlüsse:

Der Gemeinderat hat 2009 einen Grundsatzbeschluss, zum Erhalt des jetzigen Standortes, für das Jugendkulturhaus Molke und das Spielehaus gefasst. 2013 folgte der Beschluss des Gemeinderates zur Generalsanierung der Molke und Komplettinstandsetzung des Spielehauses mit Nebengebäude und Anbau eines zusätzlichen Lager- und Garagengebäudes.

Kosten/Zuschüsse:

Für die Molke, einschließlich der Außenanlagen, sind 5,1 Millionen Euro angesetzt. Für das Spielhaus mit Nebengebäude und Garagenneubau sind zusätzlich 1,1 Millionen Euro eingeplant. Für die gesamte Baumaßnahme wurden insgesamt 6,2 Millionen Euro, in die Haushaltsjahre 2013 bis 2016 eingestellt. Die Maßnahme wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Termine:

Beginn der Baumaßnahme war im Herbst 2014. Der Einzug in die neu sanierten Gebäude ist für das letzte Quartal 2016 geplant.

Bilder:

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Kontakt:

Amtsleitung Stadtbauamt
Dipl.-Ing., Architekt Wolfgang Kübler
Stadtbauamt
Technisches Rathaus
Charlottenstr. 12
88045 Friedrichshafen
Tel.: (07541) 203 41 00
w.kuebler(at)friedrichshafen.de

 

Sekretariat:
Tel.: (07541) 203 41 01
Tel.: (07541) 203 41 02