Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Förderprogramme

Inhalt-Mittlere-Spalte

Förderprogramme

Die öffentliche Hand fördert energieeffizientes Bauen und Sanieren. Auch die Investition in eine effiziente Heiztechnik kann unter bestimmten Voraussetzungen staatlich gefördert werden.

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Förderprogramme, die Sie in Anspruch nehmen sollten, um Ihre Investitionen zielgerecht und nachhaltig einzusetzen. Berücksichtigen Sie auch die Planung späterer Lebensabschnitte hinsichtlich der zu erwartenden Energie- und Nebenkosten — ob als Mieter, Hauseigentümer oder gewerblicher Nutzer.

Bei Fragen können Sie sich an die Abteilung Umwelt und Naturschutz der Stadt Friedrichshafen, an die Energieagentur Bodenseekreis oder die jeweils zuständige Kontaktstelle wenden.

Städtisches Förderprogramm „Klimaschutz durch Energiesparen“

Mit dem Förderprogramm „Klimaschutz durch Energiesparen“ will die Stadt Friedrichshafen einen Beitrag zu Energieeffizienz und Klimaschutz leisten, innovative Energietechnik fördern und für eine nachhaltige Energieversorgung sorgen, die Lebensqualität in der Stadt erhöhen und heimische Arbeitsplätze sichern.

Ab 2017 fördert die Stadt Friedrichshafen im Rahmen des Förderprogramms „Klimaschutz durch Energiesparen“ auch den Einbruchschutz und bietet den Bürgerinnen und Bürgern einen Anreiz, das eigene Zuhause noch sicherer zu machen.

Seit Beginn des Förderprogramms im Mai 1998 konnten rund 20 Prozent des Gebäudebestands im Stadtgebiet energietechnisch verbessert werden: Mit rund zwei Millionen Euro an Zuschüssen konnten so insgesamt 90 Millionen Euro an privaten Investitionen gefördert werden. Mit den geförderten Maßnahmen wurden fast 9.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid pro Jahr eingespart.

In den 17 Jahren - 1998 bis 2015 - sind insgesamt 1.910 Anträge zusammen mit 3.097 Maßnahmen bewilligt worden.

Die Bauherrenmappe

Die Bauherrenmappe enthält wichtige Informationen zum energiesparenden Bauen und Sanieren in Friedrichshafen. Sie wurde gemeinsam vom Bauordnungsamt, dem Stadtbauamt Friedrichshafen, der Energieagentur Ravensburg und der Sparkasse Bodenseekreis entwickelt und kann dort auch kostenlos mitgenommen werden.

Ab dem 1. Mai 2014 tritt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft, bis dahin finden Sie nebenstehend den Inhalt der bisherigen Bauherrenmappe zum Download.

Zusätzliches Material finden Sie auch auf dem Informationsportal der Deutschen Energieagentur (dena): www.zukunft-haus.info

Fördermittel des BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet im Bereich erneuerbare Energien viele attraktive Investitionszuschüsse. Das Programm inklusive Vor-Ort-Beratung richtet sich v. a. an Privatpersonen, kleinere und mittlere Unternehmen sowie an Freiberufler.
Mehr

Fördermittel der KfW

Die KfW bietet zinsgünstige Sanierungskredite und Investitionszuschüsse fürs Bauen und Kaufen sowie für Modernisierungs-, Sanierungs- und Energie-einsparmaßnahmen an. Die KfW fördert erneuerbare Energien für das Eigenheim, wenn ein energetischer Mindeststandard bei der Sanierung erreicht wird.

Mehr

 

Fördermittel der L-Bank Baden-Württemberg

Mit Förderprogrammen für Unternehmen, Wohnungsbau, Familien und Kommunen unterstützt die L-Bank die Menschen und die Wirtschaft in Baden-Württemberg.

Die Förderung von Familien ist seit langem eine der Kernaufgaben der L-Bank. In der Wohnraumförderung unterstützt sie Familien mit Kindern auf dem Weg zum eigenen Heim. Gefördert werden der Neubau und der Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.l-bank.de

Hier finden Sie alles rund um das aktuelle Landeswohnraumförderprogramm.

Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Kontakt:

Abteilung Umwelt und Naturschutz
Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt
Abteilungsleitung: Dr. Tillmann Stottele
Eckenerstr. 11
88046 Friedrichshafen
Tel.: (07541) 203 21 91   
Fax: (07541) 203 8 21 91 
umweltamt(at)friedrichshafen.de

 

Downloads Städtisches Förderprogramm "Klimaschutz durch Energiesparen":

Mehr Informationen im Ratsinformationssystem: Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit, 14. April 2016

BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)
Referat 424 Vor-Ort-Beratung
Frankfurter Straße 29-35
65760 Eschborn
Tel.: (06196) 908 880
Fax: (06196) 908 800
www.bafa.de

KfW Bankengruppe
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 0800 539 9002
Fax: 069 7431 9500
info@kfw.de
www.kfw.de

L-Bank
Börsenplatz 1
70174  Stuttgart
Tel.: 0711 122 2288
Fax: 0711 122 2674

energiesparen(at)l-bank.de
www.l-bank.de