Lesung: Lea Singer

Montag, 27. September 2021, 20:00 Uhr
Portrait lea Singer
© Jaques Schumacher

Lea Singer liest aus "La Fenice"

„Was du für dein Recht hältst, ist das, worauf du dich niemals verlassen solltest. Falls du es tust, rechne mit allem, hatte mein Vater gesagt.“

Angela del Moro, La Zafetta genannt, hat als 16-Jährige ihren Beruf mit Bedacht gewählt: Kurtisane, den sie nicht als Sünde empfindet. Es ist der einzige Beruf, in dem sie Geld verdienen und ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Bis Zafetta es wagt, zu einem Mann „Nein“ zu sagen. Lorenzo Venier, ein Mann mit Macht und Einfluss, ist keiner, der ein „Nein“ akzeptiert, erst recht nicht von einer Frau. Seine Rache ist grausam. Doch Zafetta steigt aus der Asche wieder empor wie „La Fenice“, der mythologische Vogel Phönix – sie steht Modell für den berühmten Maler Tizian.
Lea Singer erzählt die historisch verbürgten Erlebnisse einer jungen Frau im Venedig der Renaissance, die zum Kult wurde auf einem der berühmtesten Bilder der Welt: Tizians „Venus von Urbino“. Wie nebenbei offenbart Lea Singer die Abgründe der Serenissima Republica de Venezia in der Zeit eines Tizian oder Aretino.

Historische Stoffe sind für Lea Singer kein Novum. Unter ihrem richtigen Namen, Eva Gesine Baur, veröffentlicht die promovierte Kunsthistorikerin seit 1997 Sachbücher (über Chopin, Schikaneder, Mozart u.a.), unter ihrem Pseudonym Lea Singer vor allem Romane über reale Personen aus der Welt der Kultur.

„Was Tizian mit seinem Pinsel macht, das vollbringt Lea Singer mit ihrer Sprache: Sie malt Bilder mit ihr.“ (Süddeutsche Zeitung)

Preise

Einheitspreis: 5 Euro

Veranstaltungsort & Veranstalter

Veranstaltungsort
Kiesel im k42
Karlstraße 42
88045 Friedrichshafen

Veranstalter
Kulturbüro Friedrichshafen
Olgastraße 21
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-3300
kulturbuero@friedrichshafen.de
https://www.kulturbüro.friedrichshafen.de

Tipp: Alle Termine finden Sie unter kalender.friedrichshafen.de.