Lesung: Gert Loschütz liest aus "Besichtigung eines Unglücks"

Montag, 25. April 2022, 19:30 Uhr
Gert Loschütz
© Bogenberger | Autorenfotos.com

Im Winter 1939 kommt es zum größten Zugunglück der deutschen Geschichte. Am Bahnhof Genthin prallen zwei D-Züge aufeinander und hinterlassen Tote und Verletzte. Trotz hunderter Opfer ist diese Katastrophe im kollektiven Gedächtnis so gut wie vergessen. In einer akribischen Recherche rekonstruiert der Ich-Erzähler in Gert Loschütz neuem Roman die Umstände des Unglücks. Er stößt darin auf zwei Fahrgäste, deren Schicksal er nachgeht und entdeckt dabei eine Geschichte, die mit dem Leben seiner Mutter für einen kurzen Moment verwoben sein könnte. Nur einer der vielen scheinbaren Zufälle, die diesen Roman vorantreiben. "Besichtigung eines Unglücks" zeugt von Gert Loschütz großer Meisterschaft, in suchenden Bewegungen von Menschen zu erzählen, in deren Leben sich die Abgründe dieses 20. Jahrhunderts spiegeln. Wie kaum ein anderer Schriftsteller seiner Generation wahrt er dabei Distanz zu seinen Figuren und lässt ihnen die Würde eines Innen, das ihnen zu eigen bleibt. Ein eindrucksvoller Roman, der die literarische Selbstbefragung über Kontingenz und Schicksal zu einem neuen Höhepunkt führt.

Gert Loschütz, Jahrgang 1946, hat Erzählungen, Romane, Gedichte, Hörspiele, Theaterstücke und Filmdrehbücher geschrieben. Sein Roman "Ein schönes Paar" war für den Deutschen Buchpreis 2018 nominiert. "Besichtigung eines Unglücks" stand auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2021 und wurde mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet.

Preise

Einheitspreis: 5 Euro

Veranstaltungsort & Veranstalter

Veranstaltungsort
Kiesel im k42
Karlstraße 42
88045 Friedrichshafen

Veranstalter
Kulturbüro Friedrichshafen
Olgastraße 21
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-3300
kulturbuero@friedrichshafen.de
https://www.kulturbüro.friedrichshafen.de

Tipp: Alle Termine finden Sie unter kalender.friedrichshafen.de.