Wir dürfen uns auf Feste und Festivals freuen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Oberbürgermeister Andreas Brand
Oberbürgermeister Andreas Brand

zwei Jahre lang mussten wir auf unsere beliebten Feste verzichten: Es gab kein Bodenseefestival, kein Interkulturelles Stadtfest, kein Seehasenfest und kein Kulturufer. Kleinere Veranstaltungen waren teils möglich, im Freien, mit Abstand, mit Maske. Aber der Hasenklee auf dem Adenauerplatz oder die Straßenkünstler am Kulturufer zu bestaunen, das ging eben nicht.

Mit den Planungen für die Feste kehrt endlich wieder ein Stück Normalität zurück. Den Auftakt im Festsommer macht das Bodenseefestival, das am 7. Mai beginnt und auf das viele Konzert- und Theaterinteressierte gespannt warten. Auch die Vorbereitungen für das Straßenzauberer-Fest mit verkaufsoffenem Sonntag am 15. Mai, das Interkulturelle Stadtfest am 2. und 3. Juli, das Seehasenfest vom 14. bis 18. Juli und das Kulturufer vom 29. Juli bis 7. August laufen.

Jung und Alt, Einheimische und Gäste: Wir alle freuen uns auf unsere Feste. Ganz besonders aber auf das Seehasenfest mit dem Festzug, dem Feuerwerk, den Sportveranstaltungen und den Festgärten. Beim Hasenklee stehen hunderte Erstklässler mit strahlenden Augen und lachenden Gesichtern erwartungsvoll auf dem Adenauerplatz bis der Seehas, nach dem lauten Rufen „Seehas komm!“ vom Rathausbalkon aus zu den Kindern spricht. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis, das den Kindern immer in Erinnerung bleibt und auch für mich jedes Jahr wieder einzigartig ist. So soll es auch dieses Jahr wieder sein.

Neben den großen traditionellen Festen in Friedrichshafen organisieren die Vereine wieder ihre Vereins-, Musik- oder Sportfeste. Sie alle freuen sich, dass es nun endlich wieder losgehen kann und sie wieder gemeinsam feiern dürfen. Infos zu allen Veranstaltungen in Friedrichshafen finden Sie unter www.kalender.friedrichshafen.de .

Viele von Ihnen fragen vielleicht: Darf man in diesen Zeiten feiern? Ich finde, wir dürfen: Denn wir blenden nichts aus, wir denken an die Menschen, die von besonderem Leid getroffen sind und wir helfen, wo es geht und wir werden das Thema Hilfe auch beim Seehasenfest berücksichtigen. Wichtig ist aber auch: Wer helfen will, muss auch mal Durchschnaufen. Auch aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir wieder gemeinsam feiern.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Freude und Vergnügen auf den friedlichen Festen in unserer Stadt und den Ortsteilen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister