Mittwoch, 23. Oktober 2019

Seehasenfest 2020 ohne Rothaus-Biergarten

Aufgrund aktueller Planungen und konzeptioneller Überlegungen haben sich die Stadt Friedrichshafen und die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG geeinigt, den Vertrag für den Festgarten am Zeppelin-Denkmal während des Seehasenfestes vorzeitig zu beenden.

„Rothaus war und ist für uns ein äußerst zuverlässiger Vertragspartner“, betont Hans-Jörg Schraitle, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung der Stadt Friedrichshafen. In der Zuständigkeit seines Amtes liegen die Verträge für Marktbeschicker und Wirte.

„Stadt und Seehasenfestpräsidium danken der Brauerei für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit bei unserem Kinder- und Heimatfest. Rothaus hat zum Gelingen beigetragen“, so Schraitle. „Wir blicken auf viele Jahre guter Zusammenarbeit zurück und sind der Stadt Friedrichhafen nach wie vor verbunden. Wir wünschen weiterhin gutes Gelingen“, ergänzt Christian Rasch, Alleinvorstand der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG.

Rothaus war von 2014 bis 2019 auf dem Seehasenfest mit seinem Biergarten vertreten. Die Stadt wird nun prüfen, welche Möglichkeiten und Alternativen sich durch die frei werdende Fläche ergeben: „Wir werden uns nun eng mit dem Seehasenfest-Präsidium abstimmen“, sagt Schraitle.