Donnerstag, 19. September 2019

Kultur im Kurzformat

Das Kulturbüro bietet die neue Reihe HAPPY HOUR im Bahnhof Fischbach an
Comedian Christof Wolfisberg
Comedian Christof Wolfisberg (Foto: Beat Allgaier)

Wer kennt das nicht? Man interessiert sich für Kultur, hat aber einfach zu wenig Zeit. Das Kulturbüro bietet ab sofort eine neue Veranstaltungsreihe an, die diesem Problem Abhilfe schafft: Die Veranstaltungen im Rahmen der HAPPY HOUR-Reihe dauern alle nur etwa eine Stunde und beginnen bereits um 18 Uhr. Geboten werden unterhaltsame 60 Minuten aus den unterschiedlichsten Genres. Ob Improtheater, Tanz, Musik oder ganz neue Formate – das Programm ist vielfältig, frisch und vergnüglich! Im Eintrittspreis von 10 Euro ist ein Glas Sekt, Orangensaft oder Wasser enthalten. Alle Veranstaltungen finden im Bahnhof Fischbach statt.

Den Anfang macht das Improtheater Konstanz am Mittwoch, 09. Oktober, mit „Das Schokodil“. Bei Roberto Hirche und Mario Müller ist jeder Abend ein Unikat: Ob ein Musical entsteht, ein Cartoon, eine verstrickte Agentengeschichte oder ein gefühlvolles Drama – das zeigt allein der Geist der Stunde. Sie spielen alle Rollen – und oftmals alle Gegenstände – selbst. Welche, weiß vorher niemand. Das Publikum ist Teil jedes Werkes und beeinflusst das Geschehen mit. „Junger Tanz: Von Ballett bis Street Style“ heißt es am 13. November im Bahnhof Fischbach. Dann nämlich tritt die preisgekrönte Häfler Tänzerin Franziska Broschek mit verschiedenen Ensembles auf. Ob jamaikanische oder afrikanische Vibes, klassische Ballett- oder zeitgenössische Contemporary-Figuren, lässige Hip Hop oder starke Akrobatik Moves – Franziska Broschek überrascht immer wieder mit ihrer Vielseitigkeit und Leichtigkeit. Das junge Tanzensemble Next Level, Weltmeister im Hip Hop, präsentiert an diesem Abend außerdem seine neueste Choreografie. Weiter geht es musikalisch mit einem ungewöhnlichen Weihnachtsspektakel: Das Percussion-Duo Double Drums zeigt am 11. Dezember mit „Groovin` Christmas“, wie viel Rhythmus in den bekannten Weihnachtsmelodien steckt. Von Bachs Weihnachtsoratorium bis hin zu „All I want for Christmas“ – nichts ist vor Double Drums sicher. Auch nicht die Küchenutensilien für die Weihnachtsbäckerei, die sich in den Händen der Schlagzeuger zu Instrumenten verwandeln …

Am 10. Januar steht etwas ganz Neues auf dem Programm: „Power Point Karaoke“! Bei dieser aberwitzigen Karaoke wird nicht gesungen, hier werden Meister der Improvisation geboren! Germanisten halten einen Vortrag über Kläranlagen, Elektrotechniker werden zu Homöopathen oder entdecken ihre Liebe zur Vielfalt von Enten. Bei dieser Power-Point-Persiflage erhält jede/r Vortragende/r eine Power Point-Präsentation und sieht diese zeitgleich mit dem Publikum zum ersten Mal. Innerhalb von sieben Minuten darf er oder sie sich dann um Kopf und Kragen erklären. Das Publikum kürt am Ende des Abends eine Siegerin oder einen Sieger. Mit dem Grimme-Preis 2018 ausgezeichnet wurde Michael Sommer für sein Figurentheater mit Playmobilmännchen: In „Speed-Dating mit deutschen Klassikern“ beweist er am 05. Februar, dass man den Inhalt literarischer Meisterwerke – von Goethes „Faust“ bis zu Hesses „Steppenwolf“ – in wenigen Minuten nicht nur verständlich, sondern auch witzig auf den Punkt bringen kann.

Das Kabarett-Duo Ohne Rolf ist vielen bekannt. Die eine Hälfte von Ohne Rolf, Christof Wolfisberg, zeigt zum Abschluss der HAPPY HOUR-Reihe am 03. März die Kurzversion seines Soloprogramms „Abschweifer“ – ein amüsanter Gedankentrip übers Abschweifen und die Unmöglichkeit, sein Leben zu planen. Wolfisberger schafft Realitäten in der Realität, nimmt sein Skript beim Wort, bricht alle Verständnis- und Erwartungsebenen, führt sich selbst und das Publikum in die Irre, und das gleich mehrfach. Ein überaus intelligentes und raffiniertes Spiel, doppelbödig, pfiffig und vor allem sehr lustig.

www.kultur-friedrichshafen.de

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444; ; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de