Doppel-Scheck der Marineflieger für den guten Zweck

Es ist eine lange und herzliche Tradition: Alljährlich im Dezember besuchen Vertreterinnen und Vertreter des Marinefliegergeschwaders 3 „Graf-Zeppelin“ aus Nordholz Friedrichshafen, um den Erlös aus dem Verkauf von norddeutschen Spezialitäten zu spenden. Bürgermeister Andreas Köster begrüßte die Gäste im kleinen Sitzungssaal des Rathauses.
Scheckübergabe
Zur Scheckübergabe trafen sich (von links) Bürgermeister Andreas Köster, Tanja Betz (kommissarische Schulleiterin der Merianschule), Nora Franck (Förderverein Merianschule), Kapitänleutnant Frank Schröder, Rudi Krafcsik, Meike Alhelm (Koordinatorin der Stände am Seehasenfest), Oberstabsbootsmann Cord Rettig und Ute Geuder (Stadt Friedrichshafen) im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Foto: Stadt Friedrichshafen

Nach der zweijährigen Pause war das Marinefliegergeschwader 3 „Graf-Zeppelin“ im Juli dieses Jahres wieder auf dem Seehasenfest mit einem Verkaufsstand vertreten. Am Stand war die Freude der Häflerinnen und Häfler groß, die mitgebrachten Speisen und Getränke wieder genießen und miteinander ins Gespräch kommen zu können. So wurde ein Erlös von 2.400 Euro für den guten Zweck erzielt.

Dieser Betrag wurde aufgeteilt auf zwei Institutionen aus Friedrichshafen, die sich über jeweils 1.200 Euro freuen durften. „Was wir beim Seehasenfest jedes Jahr erleben, ist einfach toll. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir den Häflerinnen und Häflern etwas zurückgeben können. In diesem Jahr gehen unsere Spenden an die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und den Förderverein der Merianschule. Sie leisten eine hervorragende Arbeit.“, so der Patenschaftsbeauftragte und Kapitänleutnant Frank Schröder.

Bürgermeister Andreas Köster bedankte sich: „Herzlichen Dank für Ihre Spenden. Jeder Cent wird gebraucht. Sie symbolisieren Ihre Verbundenheit mit unserer Stadt, dem Seehasenfest und den Menschen, die hier leben“.

Für den Förderverein der Merianschule nahmen Tanja Betz, kommissarische Schulleiterin der Merianschule und Nora Franck vom Förderverein Merianschule die Spende entgegen. „Bei uns gibt es für alle Schülerinnen und Schüler Schulfrühstück. Leider kommen immer häufiger viele Kinder ohne Frühstück und ohne Pausenvesper in die Schule. Dafür benötigen wir Äpfel, Müsli, ungezuckerte Cornflakes und vieles mehr“, so Tanja Betz.

Um den Kindern ein Frühstück anzubieten, wird ein Teil des Geldes eingesetzt. Mit dem anderen Teil der Spende soll ein Tischkicker angeschafft werden. „Die Schülerinnen und Schüler haben den Jugendraum gemeinsam mit viel Engagement gestaltet. Dafür wünschen sie sich einen Tischkicker. Diesen Wunsch können wir den Kindern jetzt erfüllen“, so Nora Franck.

Für den DLRG bedankte sich Rudi Krafcsik für die Spende. „Wir werden das Geld für die Schwimmausbildung, die immer montags im Sportbad angeboten wird, verwenden“, so Krafcsik.

Seit rund 30 Jahren sind die Marineflieger während ihres Aufenthalts beim Seehasenfest im Vereinsheim des DLRG untergebracht. „So sind in den letzten Jahren zahlreiche Freundschaften entstanden“, erzählt Rudi Krafcsik. So ist das Abschlussessen und die Fahrt auf dem Bodensee am Dienstag nach dem Seehasenfest zu einer liebgewonnenen Tradition geworden.