Freitag, 09. Dezember 2022

Bodenseefestival geht 2023 „über Grenzen“

Vom 6. bis zum 29. Mai 2023 widmet sich das 35. Bodenseefestival an 25 Orten der Region dem Thema „über Grenzen“. Als Artist in Residence kommt der international gefeierte Mandolinist Avi Avital an den Bodensee, Ensemble in Residence ist 2023 das vision string quartet.

Das Festivalthema „über Grenzen“ ist bei über 60 Veranstaltungen in 25 Orten der gesamten Bodenseeregion zu erleben. Das vielseitige Programm mit Musik, Theater, Tanz und Literatur ist ab 9. Dezember 2022 online auf der Homepage des Bodenseefestivals (www.bodenseefestival.de) einsehbar. Tickets sind direkt bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern vor Ort oder bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen erhältlich. Details hierzu sowie zu den jeweiligen Vorverkaufsstarts gibt es auf www.bodenseefestival.de.

Das Bodenseefestival

Das Bodenseefestival ist ein grenzüberschreitendes Kulturfestival, das seit 35 Jahren von Anfang Mai bis Pfingsten an zahlreichen Veranstaltungsstätten in den vier Ländern rund um den Bodensee (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein) stattfindet. Jedes Jahr widmet sich das Festival einem anderen thematischen Schwerpunkt, zu dem es hochkarätige Künstlerinnen und Künstler aus Musik, Theater, Tanz und Literatur in den Bodenseeraum einlädt. Mit jeweils zwei Artists oder Ensembles in Residence sind Musikerinnen und Musiker zu Gast, die nicht nur als Kunstschaffende in Erscheinung treten, sondern ihren Aufenthalt in der Region zugleich für die Vermittlung ihrer Kunst, für Neuproduktionen und für direkte Kontakte zu den Festivalbesucherinnen und -besuchern nutzen.

Das Festival fasst alle Veranstaltungen in den vier teilnehmenden Ländern in einem gemeinsamen Auftritt zusammen und zeigt, welche kulturellen Perlen die Region zu bieten hat. Das Programm animiert dazu, neue Veranstaltungsorte zu besuchen und so die Schätze des Bodenseeraums zu entdecken.

Das Bodenseefestival entsteht in Zusammenarbeit mit den aktuell 15 Gesellschaftern der Bodenseefestival GmbH und verschiedenen Mitveranstaltern aus der Vierländerregion Bodensee. Hauptförderer des Bodenseefestivals ist das Land Baden-Württemberg. Gesellschafter sind neben der Stadt Friedrichshafen der Landkreis Bodenseekreis, die Stadt Konstanz, die Stadt Ravensburg, die Stadt Dornbirn, die Stadt Tettnang, die Stadt Weingarten, der Landkreis Ravensburg, die Gemeinde Allensbach, die Landeshauptstadt Bregenz, die Stadt Lindau, die Stadt Meersburg, die Stadt Radolfzell, die Stadt Überlingen sowie die Stiftung für Konzerte in der Klosterkirche Münsterlingen.

Die Intendanz und Geschäftsführung der Bodenseefestival GmbH liegt bei Alexandra Gruber. Sie hat die künstlerische und wirtschaftliche Leitung der Gesellschaft inne und verantwortet die strategische und inhaltliche Ausrichtung sowie die zentrale Organisation des grenzüberschreitenden Kulturfestivals. Nach zunächst interimistischer Tätigkeit wurde Frau Grubers Vertrag zum Juli 2022 um fünf Jahre verlängert. Im Juli 2020 war sie von der Gesellschafterversammlung der Bodenseefestival GmbH einstimmig zur Geschäftsführerin bestellt worden. Vor ihrer Tätigkeit für die Bodenseefestival GmbH war Frau Gruber unter anderem als Referentin im Deutschen Bundestag in den Bereichen Kultur- und Medienpolitik, als Generalsekretärin der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände und als Orchestermanagerin des World Doctors Orchestra tätig. Die aus Berlin kommende und in Ravensburg geborene Kulturmanagerin und Sängerin studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin Gesang. Anschließend absolvierte sie ein Masterstudium für Kulturmanagement an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Engagements als Sängerin führten sie u.a. durch Europa sowie nach Taiwan und sie war mehrjähriges Mitglied des Bundesjazzorchesters.

Quelle: Bodenseefestival GmbH