Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Leistungen & Pflegesätze

Inhalt-Mittlere-Spalte

Leistungen und Pflegesätze

In unserem Haus wird zwischen Regel- und Zusatzleistungen unterschieden. Die Regelleistungen sind mit den Pflegesätzen abgegolten. Hierzu gehören neben Frühstück, Mittagessen, Kaffee mit Kuchen, Abendessen, die Grundpflege, Behandlungspflege und vieles mehr.

Regelleistungen

  • Grundpflege (Hilfe bei der Körperpflege, Hilfe bei der Ernährung, Hilfe bei der Mobilität)
  • Behandlungspflege (medizinische Leistungen, soweit sie nicht von ihrem Arzt zu erbringen sind)
  • Hilfen bei der persönlichen Lebensführung
  • Leistungen der sozialen Betreuung
  • Bereitstellung eines Einzel- bzw. Doppelzimmers einschl. dessen Reinigung sowie Bereitstellung und Pflege von Bettwäsche, Handtüchern und Lagerungshilfsmitteln
  • Pflege der persönlichen Wäsche (ausgenommen chem. Reinigung und Instandsetzungsarbeiten)
  • Frühstück, Mittagessen, Kaffee mit Kuchen, Abendessen


Zusatzleistungen
Auf Wunsch bieten wir auch einige Zusatzleistungen an, die nicht mit den Pflegesätzen abgegolten sind und daher selbst bezahlt werden müssen (zum Beispiel: chemische Reinigung, Patchen von Namen in Bewohnerwäsche, zusätzliche Getränke und Lebensmittel)

Die Pflegesätze werden vom Gemeinderat der Stadt Friedrichshafen nach entsprechenden Verhandlungen mit den Kostenträgern (Pflegekassen, Kommunalverband für Jugend und Soziales usw.) festgesetzt. Die Pflegesätze setzen sich aus drei Bestandteilen zusammen:

  • Die Pflegevergütung ist je nach Pflegestufe unterschiedlich hoch bemessen. Es werden insgesamt 4 Pflegestufen unterschieden (0, I, II und III). Bei den Pflegestufen I bis III beteiligen sich die Pflegekassen an den Kosten.
  • Die Vergütungen für Unterkunft und Verpflegung sind bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern gleich hoch und müssen von ihnen selbst getragen werden.
  • Der Investitionskostenanteil ist für Einzel- und Doppelzimmer unterschiedlich hoch und muss von den Bewohnerinnen und Bewohnern ebenfalls selbst getragen werden.

 

Für den Fall, dass die Pflegesätze nach Abzug der Leistungen der Pflegekasse nicht voll aus dem eigenen Einkommen bzw. Vermögen aufgebracht werden können, berät sie gern das zuständige Kreissozialamt. Auf Wunsch sind wir hier bei der Vermittlung behilflich.

Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Kontakt:

Karl-Olga-Haus
Ailinger Str. 38
88046 Friedrichshafen
Tel: (07541) 92 70
Fax: (07541) 92 72 44
t.alber(at)friedrichshafen.de
http://www.karl-olga-haus.de