Stiftungs-Zuschüsse für Wasser, Energie & Kultur

Ab 1. Februar können Familien und Personen mit einem Einkommen bis zu festgelegten Einkommensgrenzen Zuschüsse zu den Wasser- und Energiekosten und für weitere Vergünstigungen beantragen. Die Anträge müssen bis 30. April 2020 im Rathaus, in den Ortsverwaltungen Ailingen, Ettenkirch, Kluftern und Raderach und im Bürgeramt Fischbach gestellt werden.

Die Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen gewährt 2020 Familien und Personen mit einem Einkommen bis zu festgelegten Einkommensgrenzen Zuschüsse zu den Wasser- und Energiekosten. Außerdem können Ermäßigungskarten für die von der Stadt organisierten kulturellen Veranstaltungen, Karten für den freien Eintritt in den städtischen Bädern, Gutscheine für das Seehasenfest (für Kinder bis zum 18. Lebensjahr oder für Kinder mit einer Behinderung bis zum vollendeten 25. Lebensjahr), Karten zum freien Eintritt in das Zeppelin-Museum und Zuschüsse zum Schulmittagessen sowie zum Kindertagesstätten-Mittagessen beantragt werden.

Den Zuschuss zum Schulmittagessen sowie zum Mittagessen in Kindertagesstätten können nur die Antragsteller erhalten, die en Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben. Die Kinder müssen im Haushalt des Antragstellers leben und eine Schule oder eine Kindertagesstätte in Friedrichshafen besuchen.

Die Anträge können ab Montag, 3. Februar, beim Amt für Soziales, Familie und Jugend, Sachgebiet Leistungen der Zeppelin-Stiftung, im Rathaus, 3. Obergeschoss, Zimmer 3.01, zu folgenden Öffnungszeiten abgegeben werden: Montag, Dienstag und Freitag von 8 bis 11 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr.

Anträge nehmen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bürgeramt Fischbach und in den Ortsverwaltungen entgegen. Nach dem 30. April 2020 eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Richtlinien und der Antrag für die Zuschüsse können auch im Internet unter www.friedrichshafen.de/wasserkostenzuschuss  abgerufen werden.