Geschichte der Zeppelin-Stiftung

1908 – im Jahr der Gründung der Zeppelin-Stiftung – war die Vision des Grafen die Eroberung der Luft.
©Archiv der Luftschiffbau Zeppelin GmbH

Mit dem Aufstieg des ersten Luftschiffes LZ 1 am 2. Juli 1900 fiel der Startschuss zur Zeppelin-Luftfahrt. Die ersten Fahrten verliefen erfolgreich und dem Zeppelin wurde eine große Zukunft vorhergesagt. Dann kam der Rückschlag: 1908 zerstörte ein Unwetter das Luftschiff LZ 4 und Graf Ferdinand von Zeppelin stand mit seinem Unternehmen vor dem Aus. In einer beispiellosen Welle der Hilfsbereitschaft solidarisierten sich damals die Bevölkerung sowie Teile der Wirtschaft und spendeten insgesamt 6,2 Millionen Mark zur Weiterführung der Luftschifffahrt. Mit dieser Spende wurde 1908 von Graf Ferdinand von Zeppelin die Luftschiffbau Zeppelin GmbH sowie die Zeppelin-Stiftung ins Leben gerufen.

Der ursprüngliche Stiftungszweck der Zeppelin-Stiftung war der Bau von Luftschiffen, die Förderung der Luftschifffahrt sowie die Beteiligung an Unternehmen, die den Bau oder den Verkauf von Luftfahrzeugen zum Gegenstand hatten. Graf Zeppelin legte auch fest, dass das Stiftungsvermögen an die Stadt Friedrichshafen fallen sollte, sollte der ursprüngliche Stiftungszweck eines Tages nicht mehr erfüllt werden können. Für diesen Fall – so lautete die Verfügung des Grafen – sollten die Erträge der Stiftung für wohltätige Zwecke verwendet werden.

Nach dem zweiten Weltkrieg durften keine Luftschiffe mehr gebaut werden, damit war der ursprüngliche Zweck der Zeppelin-Stiftung nicht mehr möglich. Die Stiftung wurde daher an die Stadt Friedrichshafen übertragen und wird von ihr seit 1947 treuhänderisch verwaltet. Die jährlichen Ausschüttungen der Stiftungsunternehmen ZF Friedrichshafen AG, der Luftschiffbau Zeppelin GmbH und der Zeppelin GmbH werden von der Zeppelin-Stiftung ausschließlich für gemeinnützige und wohltätige Zwecke eingesetzt.

Heute unterstützt die Zeppelin-Stiftung das soziale und kulturelle Engagement in Friedrichshafen in vielen Bereichen. Dazu gehören die Kinder- und Jugendarbeit, der Bildungs- und Erziehungsbereich, die Leistungen im Gesundheits- und Pflegebereich sowie die Förderung von Kunst und Kultur. Für welche Zwecke die finanziellen Mittel der Zeppelin-Stiftung verwendet werden, entscheidet der Gemeinderat der Stadt Friedrichshafen jeweils in den Haushaltsberatungen. Dank der jährlichen Dividenden der ZF Friedrichshafen AG, der Luftschiffbau Zeppelin GmbH und der Zeppelin GmbH kann die Zeppelin-Stiftung getreu ihrem Leitsatz „Unsere Stiftung – Ganz nah am Menschen“ in den vielfältigsten Lebenssituationen helfen. Damit schafft die Zeppelin-Stiftung mehr Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt.

Mehr zur Biografie des Grafen