Montag, 25. Juli 2022

Marineflieger auf dem Seehasenfest

Es ist eine lange Tradition, dass das Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ auf dem Seehasenfest fünf Tage lang Spezialitäten aus Norddeutschland verkauft. Diese Tradition wurde nach der coronabedingten zweijährigen Pause wieder fortgesetzt. Zum ersten Mal in Friedrichshafen mit dabei war der Kommodore des MFG3, Kapitän zur See Oliver Ottmüller.
Zwei Frauen und vier Männer in weißen Hemden stehen nebeneinander.
(von links): Kapitänleutnant Frank Schröder, Nina Heine, Patenschaftsbeauftragte der Stadt Friedrichshafen, Frau Ottmüller, Kommodore und Kapitän zur See Oliver Ottmüller, Bürgermeister Dieter Stauber und Kapitänleutnant Carsten Ewald.

Sie sind immer gern gesehene Gäste auf dem Seehasenfest: die Männer und Frauen des Marinefliegergeschwaders 3 aus Nordholz. „Wir freuen uns, dass uns die Marineflieger nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder auf dem Seehasenfest besuchten und ihre Norddeutschen Köstlichkeiten wie Krabbenbrötchen, Makrelenbrötchen oder Küstennebel verkauft haben“, so Bürgermeister Dieter Stauber.

Zum ersten Mal war Kommodore, Kapitän zur See Oliver Ottmüller und seine Frau in Friedrichshafen. Ottmüller ist seit April 2020 im Amt. „Ich bin begeistert von dem fröhlichen und mitreißenden Fest. Auch die Fahrt in der Ehrenkutsche beim Festzug, gemeinsam mit dem früheren Oberbürgermeister Josef Büchelmeier und dessen Gattin, war ein wunderbares Erlebnis“, so Kommodore, Kapitän zur See Oliver Ottmüller.

Während der fünf Festtage in Friedrichshafen fanden mehrere Gespräche und gemeinsame Aktionen statt, die die Verbindung zwischen den Menschen in Friedrichhafen und dem Marinefliegergeschwader weiter vertieft haben. Bürgermeister Dieter Stauber und Kommodore, Kapitän zur See Oliver Ottmüller betonten, dass ihnen die Patenschaft sehr am Herzen liege.

Übrigens: Das Geld aus dem Verkauf der norddeutschen Spezialitäten beim Seehasenfest spendet das Marinefliegergeschwader jeweils an gemeinnützige Institutionen in Friedrichshafen.